Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
040 / 380 20 60
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Das nördliche Ostpreußen – ganz privat | Fähranreise - 9 Tage

Fähre (inkludiert) Privatreise
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
SR-RROSTPFA
Terminwahl:
PREIS:
ab 1299 € pro Person

9-tägige geführte Privatreise ab/bis Klaipeda (inkl. Fähre ab/bis Kiel)
Auf dieser Privatreise bringt Ihnen Ihr persönlicher Reiseleiter das alte Ostpreußen nahe. Das heutige Kaliningrader Gebiet ist eine geschichtsträchtige Region. Alte Ordensburgen, wunderschöne, wenn auch teils vernachlässigte Backsteinkirchen und Gutshöfe, verwunschene Ortschaften – eine Reise durch das alte Ostpreußen ist eine Reise durch die Geschichte, deren deutsche Spuren noch heute erkennbar sind. Die deutschen Namen der Städte und Dörfer – etwa Königsberg, Insterburg, Cranz, Rauschen oder Tharau – wurden ab 1946 durch russische Namen ersetzt. Jedoch wurden die alten Namen nicht vergessen. Gleichzeitig ist es eine Reise zu wunderschönen Landschaften, deren Unberührtheit bezaubert: Alleen, die durch die hügelige Weite der Wiesen und Felder führen, die bernsteinreiche Samlandküste und die Dünenlandschaft der Kurischen Nehrung.

Bitte beachten Sie, dass die Reise inklusive Fähranreise und Transfers angeboten wird.

Diese Reise ist mit Unterbringung in Hotels unterschiedlicher Kategorien buchbar – Budget, Standard, Komfort oder Deluxe. Nähere Informationen dazu finden Sie im Preisteil der Reise sowie unter „Hinweise“.

1. Tag: Anreise
Einschiffung in Kiel zwischen und Abfahrt in Richtung Baltikum. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Klaipeda – Kaliningrad (ca. 140 km)
Ankunft in Klaipeda (Memel) in Litauen und Transfer zu Ihrem Hotel in Kaliningrad (Königsberg). Übernachtung in Kaliningrad.

3. Tag: Kaliningrad
Auf einer morgendlichen Stadtrundfahrt lernen Sie die zwei Gesichter Kaliningrads kennen und wandeln auf den Spuren der alten Stadt Königsberg mit ihrer deutschen Vergangenheit, entdecken aber natürlich auch das moderne Kaliningrad. Der Königsberger Dom mit dem Grab des Philosophen Immanuel Kant ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten. Er erlitt 1944 durch Bombenangriffe und einen Brand schwere Beschädigungen, genau wie die gesamte Stadt. Nach umfangreicher Restaurierung prägt er heute wieder die Kneiphof-Insel. Neben dem Dom zeugen aber auch die alten Stadttore oder die Börse von der Geschichte der Stadt. Das Königsberger Schloss ist nicht mehr erhalten, etwa an jener Stelle ist heute das Haus der Räte zu sehen – ein maroder Sowjetbau, der aus Statikgründen nie genutzt wurde. Der Nachmittag steht für Erkundungen in Eigenregie zur Verfügung. Übernachtung in Kaliningrad.

4. Tag: Kaliningrad – Baltijsk – Jantarny – Swetlogorsk – Kaliningrad (ca. 160 km)
Heutiges Ziel ist die Samlandküste. Ihre Reise führt Sie zunächst zum Marinestützpunkt Baltijsk, dem einstigen Pillau. In Jantarny, das früher Palmnicken hieß, befindet sich der einzige Bernsteintagebau der Welt – Jantarny heißt übersetzt soviel wie „aus Bernstein“. Ein Museum vermittelt Informationen über das fossile Harz. Anschließend fahren Sie in das alte Seebad Rauschen (Swetlogorsk). Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Ort per Bahn an Königsberg angeschlossen, was Rauschens Karriere als Seebad förderte. Es ist noch heute ein beliebtes Touristenziel und für die hübschen Holzvillen, die Promenade, den langen Strand und die Steilküste bekannt. Von hier geht es zurück zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Kaliningrad.

5. Tag: Kaliningrad – Selenogradsk – Rybatschi – Morskoje – Kaliningrad (ca. 160 km)
Ein Ausflug führt Sie auf die Kurische Nehrung, deren Landschaft als Nationalpark Kurschskaja Kossa unter Schutz steht. Selenogradsk (Cranz) ist Ihre erste Station. Früher war Cranz der mondänste Badeort an der ostpreußischen Küste. Von den glanzvollen Zeiten ist nicht mehr viel zu sehen, der Badeort verlor an Bedeutung. Wer aber diesen maroden Charme mag, der wird sich in Selenogradsk wohlfühlen. Rybatschi (Rossitten) ist vor allem die Vogelwarte berühmt, die 1901 von Johannes Thienemann gegründet wurde – als erste ornithologische Station Deutschlands. Auch die russisch-orthodoxe Kirche, eine alte Backsteinkirche, lohnt eine Besichtigung. Morskoje, das ehemalige Pillkoppen, ist vermutlich das ursprünglichste aller Nehrungsdörfer und letzte Station auf Ihrer heutigen Rundreise. Übernachtung in Kaliningrad.

6. Tag: Kaliningrad – Wladimirowo – Gwardeiskoje – Tschernjachowsk – Kamenka – Kaliningrad (ca. 260 km)
Kleinere Ortschaften und Städte im südlichen Kaliningrader Gebiet stehen heute auf dem Programm: Erste Station ist Wladimirowo (Tharau) mit der alten Backsteinkirche. Die hierher stammende Pfarrerstochter Anna Neander wird in dem berühmten Volkslied „Ännchen von Tharau“ von Simon Dach besungen. In der Kirche von Gwardeiskoje (Mühlhausen) befindet sich das Grab von Martin Luthers Tochter Margarethe Luther. Und in Tschernjachowsk (Insterburg) sind die russisch-orthodoxe Erzengel-Michael-Kirche, die katholische Kirche St. Bruno (1912) sowie die Ruine der alten Ordensburg sehenswert. Letzte Station ist Kamenka (Friedrichstein), wo die Reste des Schlosses Friedrichstein zu sehen sind – Geburtsort der Publizistin Marion Gräfin von Dönhoff. 1945 brannte das Schloss nieder. Übernachtung in Kaliningrad.

7. Tag: Kaliningrad – Polessk – Sowetsk – Gussew – Kaliningrad (ca. 300 km)
Zunächst fahren Sie heute nach Polessk (Labiau) mit der alten Ordensburg aus dem 13. Jahrhundert. Das alte Tilsit, heute Sowetsk, ist das nächste Ziel. Die Königin-Luisen-Brücke führt aus der russischen Exklave über die Memel nach Litauen. Sie wurde 1944 gesprengt, um der sowjetischen Armee den Vorstoß zu erschweren, Teile sind aber noch erhalten. Auch einige Jugendstilbauten in der Stadt sind sehenswert. Weiter geht es nach Gussew (Gumbinnen), wo sich die klassizistische, evangelisch-lutherische Kirche von 1840 befindet. Sehenswert ist auch das Wahrzeichen der Stadt – der Gumbinner Elch. Übernachtung in Kaliningrad.

8. Tag: Abreise
Heute erhalten Sie Ihren Transfer zum Fährhafen in Klaipeda. Einschiffung für die Überfahrt nach Kiel. Übernachtung an Bord.

9. Tag: Ankunft in Kiel
Nach einem Tag auf der Ostsee erreichen Sie den Fährhafen in Kiel, wo Ihre Reise endet.

Mindestteilnehmerzahl
Keine Mindestteilnehmerzahl. Garantierte Durchführung!

  • Fährpassagen Kiel – Klaipeda – Kiel in einer 2-Bett-Kabine innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC (ohne Bordverpflegung)
  • Transfers Fährhafen Klaipeda – Hotel – Fährhafen Klaipeda
  • 6 Übernachtungen im Hotel der gewählten Kategorie in Zimmern mit Bad o. Dusche/WC
  • Frühstück
  • alle Fahrten und Transfers im PKW oder Minibus lt. Programm
  • deutschsprachige örtliche Reiseleitung lt. Programm
  • alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • Informationsmaterial

Hotel - Das nördliche Ostpreußen ganz privat, A Budget-Variante

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    1299 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    1459 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine
    2439 €

Hotel - Das nördliche Ostpreußen ganz privat, B Standard-Variante

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    1359 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    1549 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine
    2529 €

Hotel - Das nördliche Ostpreußen ganz privat, C Komfort-Variante

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    1399 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    1649 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine
    2629 €

Hotel - Das nördliche Ostpreußen ganz privat, D Deluxe - Variante

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    1429 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    1779 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine
    2759 €

Abfahrtsorte

  • z.B. 1-Bett Innenkabine (nur in Zusammenhang mit Buchung von Einzelzimmer und Einzelkabine) - ab/bis Kiel
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Visagebühren Russland p.P.
    89 €

Hotel - Das nördliche Ostpreußen ganz privat, A Budget-Variante

2-Sterne-Hotels oder Gästehäuser, u.U. in Randlage

Kaliningrad - Berlin

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.

 

Hotel - Das nördliche Ostpreußen ganz privat, B Standard-Variante

In aller Regel 3-Sterne-Hotels, meist in zentraler Lage

Kaliningrad - Moscow / Kaliningrad

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.

 

Hotel - Das nördliche Ostpreußen ganz privat, C Komfort-Variante

4-Sterne-Hotels oder gehobene Zimmerkategorie in 3-Sterne-Hotels

Kaliningrad - Ibis

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.
Grundsätzlich gilt:
Gehobene Unterkünfte (Komfort- und Deluxe-Hotels) können nicht in allen Orten garantiert werden. Während in den Metropolen und touristischen Zentren das Angebot an Hotels jeder Kategorie in aller Regel groß ist, müssen wir in kleineren Städten oder in ländlichen Gebieten auf geringer klassifizierte Hotels ausweichen. Dann versuchen wir dies zum Beispiel durch eine gehobene Zimmerkategorie auszugleichen.

Hotel - Das nördliche Ostpreußen ganz privat, D Deluxe - Variante

5-Sterne-Hotels, teils auch höherklassige Zimmer in 4-Sterne-Hotels

Kaliningrad - Kaiserhof

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.
Grundsätzlich gilt:
Gehobene Unterkünfte (Komfort- und Deluxe-Hotels) können nicht in allen Orten garantiert werden. Während in den Metropolen und touristischen Zentren das Angebot an Hotels jeder Kategorie in aller Regel groß ist, müssen wir in kleineren Städten oder in ländlichen Gebieten auf geringer klassifizierte Hotels ausweichen. Dann versuchen wir dies zum Beispiel durch eine gehobene Zimmerkategorie auszugleichen.

Anreise und Transfers
Die Reise wird inklusive Fähranreise ab/bis Kiel und der Transfers vom Fährhafen zum Hotel und zurück angeboten.

Buchbare Hotel-Kategorien
Budget: 2-Sterne-Hotels oder Gästehäuser, u.U. in Randlage
Standard: In aller Regel 3-Sterne-Hotels, meist in zentraler Lage
Komfort: 4-Sterne-Hotels oder gehobene Zimmerkategorie in 3-Sterne-Hotels
Deluxe: 5-Sterne-Hotels, teils auch höherklassige Zimmer in 4-Sterne-Hotels
Grundsätzlich gilt:
Gehobene Unterkünfte (Komfort- und Deluxe-Hotels) können nicht in allen Orten garantiert werden. Während in den Metropolen und touristischen Zentren das Angebot an Hotels jeder Kategorie in aller Regel groß ist, müssen wir in kleineren Städten oder in ländlichen Gebieten auf geringer klassifizierte Hotels ausweichen. Dann versuchen wir dies zum Beispiel durch eine gehobene Zimmerkategorie auszugleichen.
Nähere Informationen zu den Hotels entnehmen Sie bitte der Rubrik „Unterkunft“.

Visa-Registratur
Bitte beachten Sie, dass manche Hotels in Russland eine Gebühr für die Visa-Registratur berechnen, die vor Ort zu zahlen ist.

Verpflegung auf den Fähren
In den bordeigenen Restaurants werden Mahlzeiten angeboten – zahlbar vor Ort.

Besondere Vorschriften in Kaliningrad
Grenznahe Gebiete des Kaliningrader Gebietes unterliegen strengen Bestimmungen: Wer hier nicht nur durchreisen, sondern sich auch aufhalten möchte, der muss vorab eine sogenannte Grenzamts-Genehmigung einholen. Diese wird benötigt für Aufenthalte in einer Zone von etwa 8 km zur Grenze, außerdem für die Rominter Heide und die Elchniederung.
Bei Reisen, die laut Reiseverlauf eine solche Grenzamts-Genehmigung bedürfen (bei Übernachtungen innerhalb der Zone), kümmern wir uns selbstverständlich automatisch darum. Sollten Sie aber „außer der Reihe“ einen Halt oder eine Besichtigung in dieser Zone planen, lassen Sie uns dies bitte wissen, damit wir die Genehmigung (gegen entsprechende Gebühr) für Sie einholen können.

Einreisebestimmungen baltische Staaten
Die baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen gehören seit 2004 zur EU und sind Mitglieder des Schengen-Raumes. Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass jeweils mit ausreichender Gültigkeit. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, die Eintragung im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert. Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte jeweils bei der betreffenden Botschaft.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de

Einreisebestimmungen Russland
Für die Einreise nach Russland benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass mit ausreichender Gültigkeit (geplante Aufenthaltsdauer + sechs Monate). Darüber hinaus ist ein russisches Visum zwingend erforderlich. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von uns mit der Buchungsbestätigung. Hinweise zum Ausfüllen des Visumsantrages finden Sie auch auf unserer Homepage unter der Rubrik „Service“.
Andere Staatsangehörige fragen bitte jeweils bei der betreffenden Botschaft nach.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de

Gesundheitsbestimmungen
Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bezüglich einer Impfberatung für das Zielgebiet.
Bitte lesen Sie die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes auf www.auswaertiges-amt.de

© 2017 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | D - 22177 Hamburg | Telefon: 040 / 380 20 60 | powered by Easytourist