Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
040 / 380 20 60
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Große Tour durch Skandinavien | Fähranreise - 24 Tage

Fähre (inkludiert) Motorradreise Individualreise
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
SR-MRGRTSK
Terminwahl:
PREIS:
ab 2399 € pro Person

24-tägige individuelle Motorradreise ab Göteborg / bis Oslo (inkl. Fähre ab/bis Kiel).
Mit dem Motorrad zum Nordkap – das klingt nach Entdeckerlust! Die tiefen Wälder im Süden Schwedens und Finnlands, die karge Landschaft Lapplands, das Nordkap, die Atlantikstraße zwischen Kristiansund und Molde und nicht zuletzt der sich durch die Berge schlängelnde Trollstigen am Geiranger-Fjord – diese Reise führt über so manche spektakuläre Route. Auf Ihrer Tour durch Schweden, Finnland und Norwegen passieren Sie sowohl spannende Städte wie Stockholm, Helsinki, Tromsø, Trondheim, Bergen und Oslo, als auch jede Menge wilde und einsame Natur. Mal üppig grün, mal schroff, mal karg. Gleich zweimal überqueren Sie den Polarkreis, einmal nordwärts in Finnland und einmal südwärts in Norwegen. Und mit dem Nordkap erreichen Sie den nördlichsten Punkt Ihrer Reise – und vielleicht auch die Erfüllung eines langgehegten Jugendtraums ...

Diese Tour wird mit dem eigenen Motorrad gefahren. Die An- und Abreise per Fähre ab/bis Kiel und der Motorradtransport auf den Fähren sind bereits im Preis enthalten.

1. Tag: Anreise
Einschiffung in Kiel und Abfahrt in Richtung Göteborg gegen Abend. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Göteborg – Jönköping (ca. 150 km)
Die Fähre erreicht Göteborg am Morgen. Nach der Ausschiffung haben Sie Zeit, die lebhafte Hafenstadt zu entdecken. Göteborg ist mit mehr als 500.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt Schwedens, überzeugt mit Kultur, einer hübschen Altstadt und dem von Holzhäusern gespickten Viertel Haga sowie der Café-Kultur. Ihr heutiges Tagesziel ist die Stadt Jönköping, die am südlichen Ende des Sees Vättern liegt. Der Vättern ist Schwedens zweitgrößter See und im Sommer gibt es zahlreiche Möglichkeiten, eine Schifffahrt auf dem See zu unternehmen. Wenn Sie Interesse an Technik haben, können Sie das Werksmuseum des Technikkonzerns Husqvarna in Jönköping besichtigen. Übernachtung in Jönköping.

3. Tag: Jönköping – Linköping – Stockholm (ca. 330 km)
Durch die von Seen und Wäldern geprägte Landschaft Südschwedens geht es an die Ostküste des Landes. Auf Ihrer Fahrt in Richtung Stockholm passieren Sie einen der interessantesten Teile des Göta-Kanals (geöffnet Mai bis September): die Schleusentreppe von Berg in der Nähe von Linköping. Dann erreichen Sie die Hauptstadt Schwedens. Stockholm ist eine faszinierende Metropole mit einer gut
erhaltenen, gemütlichen Altstadt (Gamla Stan). Die Stadt besticht zudem mit ihrer wunderschönen Lage am Wasser. Übernachtung in Stockholm.

4. Tag: Stockholm – Turku (ca. 320 km per Fähre)
Heute haben Sie ausreichend Zeit, um das schöne Stockholm zu entdecken. Sie können das königliche Schloss besichtigen, einen Rundgang durch Gamla Stan unternehmen oder eines der zahlreichen Museen besuchen. Im Vasa-Museum befindet sich das erstaunlich gut erhaltene Wrack des 1628 gesunkenen Kriegsschiffes Vasa. Abends geht es an Bord der Fähre von Stockholm nach Turku in Finnland. Übernachtung an Bord.

Fakultativ:
Auf einer Stadtrundfahrt durch Stockholm entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der schwedischen Hauptstadt (ca. 3,5 Stunden).

5. Tag: Turku – Helsinki (ca. 170 km)
Am Morgen erreicht die Fähre Turku. Nach Ihrer Ankunft sollten Sie sich etwas Zeit für die Besichtigung der Stadt nehmen und sich den alten Dom oder die Burg von Turku anschauen. Dann fahren Sie weiter nach Helsinki. Auf einem Erkundungsgang können Sie sich mit der finnischen Hauptstadt bekannt machen. Sehenswert sind der Hafen, der Senatsplatz mit der Domkirche, die zentrale Mannerheimstraße, das Parlamentsgebäude, die Finlandia-Halle und das Sibelius-Denkmal sowie die berühmte Felsenkirche. Übernachtung in Helsinki.

Fakultativ:
Auf einer „Hop-on-hop-off“-Stadtrundfahrt entdecken Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der finnischen Hauptstadt (Zu- und Ausstieg jederzeit möglich).

6. Tag: Helsinki – Jyväskylä (ca. 270 km)
Wenn Sie die Hauptstadt hinter sich lassen, gelangen Sie in eine der seenreichsten Regionen Finnlands. Seen und Wälder sind typische Landschaftselemente, für viele Reisende stehen sie wie nichts anderes für Finnland. Hier und da lohnt ein Stopp, um den Süden des Landes auf sich wirken zu lassen. Tagesziel ist Jyväskylä. Die Universitätsstadt weist zahlreiche Bauwerke des berühmten Architekten und Designers Alvar Aalto auf. Übernachtung in Jyväskylä.

7. Tag: Jyväskylä – Oulu (ca. 340 km)
Je weiter Sie nach Norden kommen, desto einsamer werden die Straßen, Wälder und Seen prägen weiterhin Ihre Route. Mit Oulu erreichen Sie eine große, lebhafte Hafenstadt. Sie hat etwa 200.000 Einwohner und ist besonders bekannt für die Luftgitarrenweltmeisterschaft. Sehenswert sind das Rathaus und die Domkirche. Ein Freilichtmuseum nahe der Stadt zeigt historische Holzgebäude. Übernachtung in Oulu.

8. Tag: Oulu – Rovaniemi – Sodankylä (ca. 340 km)
Sie verlassen Oulu kommen nun in die große Einsamkeit Lapplands. Ab hier sollten Sie mit Rentieren rechnen! Bei Rovaniemi, Hauptstadt von Finnisch-Lappland, überqueren Sie den Polarkreis. In der Nähe befindet sich auch die Poststube des Weihnachtsmannes. Übernachtung in Sodankylä.

9. Tag: Sodankylä – Karasjok (ca. 320 km)
Es geht weiter gen Norden durch die Weiten Lapplands. Bei Inari können Sie das Museum der samischen Kultur besichtigen, zu dem auch ein Freilichtmuseum mit historischen Wohngebäuden der Samen gehört. Außerdem können Sie einen Blick auf den berühmten Inari-See werfen. Er ist der drittgrößte See Finnlands. Kurz vor Karasjok überqueren Sie die Grenze zu Norwegen. Übernachtung in Karasjok.

10. Tag: Karasjok – Honningsvåg – Nordkap – Honningsvåg (ca. 250 km)
Heute haben Sie noch ein kurzes Stück Strecke durch das Inland vor sich, dann erreichen Sie die Küste Nordnorwegens. Entlang der rauen Küstenlinie fahren Sie bis nach Honningsvåg – Ihre Station für die Erkundung des Nordkaps (von Honningsvåg bis zum Nordkap sind es ca. 30 km). Ein Besuch des Nordkaps ist für viele ein Kindheitstraum, ein Foto vor dem Nordkap-Globus ist ein obligatorisches Souvenir, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Übernachtung in Honningsvåg.

11. Tag: Honningsvåg – Alta (ca. 210 km)
Morgens haben Sie erneut die Möglichkeit, ans Nordkap zu fahren. Nach dem herrlichen Ausblick und dem ein oder anderen Foto verabschieden Sie sich von dem Schieferplateau. Ihr Tagesziel heißt Alta. Dort können Sie Felszeichnungen bewundern, die eine Besiedelung der Gegend bereits vor mehreren tausend Jahre bezeugen und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Übernachtung in Alta.

12. Tag: Alta – Tromsø (ca. 400 km)
Von Alta geht es entlang der Küste nach Tromsø. In dieser Stadt fühlen Sie sich, nach so viel Einsamkeit im Hohen Norden, wahrscheinlich mitten im Leben. Es gibt jede Menge Kneipen, Restaurants und Museen. Besichtigen Sie die berühmte Eismeer-Kathedrale oder probieren Sie das Bier der nördlichsten Brauerei Norwegens. Übernachtung in Tromsø.

13. Tag: Tromsø – Narvik (ca. 250 km)
Sie verlassen Tromsø und reisen Richtung Süden, nach Narvik. Der kleine Ort ist bekannt für das recht milde Klima und liegt am Ofot-Fjord. Hier fand 1940 die Schlacht um Narvik statt. Übernachtung in Narvik.

Fakultatives Verlängerungsprogramm auf den Lofoten:
Fahrt zur pittoresken Inselgruppe der Lofoten und zwei Übernachtungen in Svolvær. Die Lofoten umfassen etwa 80 Inseln und sind berühmt für ihre karge, eindrucksvolle Landschaft. Sie übernachten in Svolvær, der größten Ortschaft der Lofoten. Mit nur 4.000 Einwohnern ist das Städtchen im Sommer trotzdem ziemlich lebhaft. Auf der Rückreise von den Lofoten geht es mit der Fähre entweder von Svolvær nach Skutvik (1.6. bis 31.8.), oder aber von Lodingen nach Bognes.

14. Tag: Narvik – Fauske (ca. 250 km)
Sie folgen der Küste und gelangen nach Fauske. Der Ort ist bekannt für seine Marmorvorkommen. Übernachtung in Fauske.

15. Tag: Fauske – Mosjøen (ca. 270 km)
Die Strecke führt Sie weiter gen Süden – bei Mo i Rana überqueren Sie den Polarkreis – und führt Sie nach Mosjøen. Wer gut in der Zeit liegt, kann vorher noch einen Extra-Abstecher zum Saltstraumen, dem stärksten Gezeitenstrom der Welt, unternehmen. In Mosjøen können Sie die Straße Sjøgata entlang schlendern, die eine der größten Ansammlungen von Holzhäusern aus dem 19. Jahrhundert beherbergt. Übernachtung in Mosjøen.

16. Tag: Mosjøen – Trondheim (ca. 400 km)
Auf schöner Stecke geht es heute nach Trondheim. Die drittgrößte Stadt Norwegens hat eine spannende Altstadt mit vielen Speicherhäusern zu bieten. Besonders sehenswert ist der Nidaros-Dom mit seinen beeindruckenden Buntglasfenstern. Übernachtung in Trondheim.

17. Tag: Trondheim – Kristiansund – Atlantikstraße – Molde (ca. 280 km)
Von Trondheim aus folgen Sie der Küste und fahren nach Kristiansund. Auf der Etappe haben Sie die wunderbar zerklüftete Landschaft als Begleiter. Den Halsa-Fjord überqueren Sie per Fähre. Die Hafenstadt Kristiansund ist auf drei Inseln erbaut und ihre Geschichte reicht weit zurück: Ausgrabungen bezeugen eine Besiedelung der Gebietes bereits vor mehreren tausend Jahren. Dann gelangen Sie über die berühmte Atlantikstraße nach Molde. So kurz diese Atlantikstraße mit ihren nicht einmal zehn Kilometern ist, so spektakulär ist die Fahrt: Über Brücken und Inselchen fahren Sie nach Süden, dem Meer ganz nah. Das Panorama ist fantastisch! Übernachtung in Molde.

18. Tag: Molde – Trollstigen – Geiranger (ca. 140 km)
Die heutige Etappe von Molde ist erneut einer eindrucksvollen Straße gewidmet – dem Trollstigen. Sie fahren nach Ånadalsnes und gelangen von hier zu dem Pass, der sich in engen Haarnadelkurven durch die Landschaft schlängelt. Das Panorama ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend – man sollte bei so vielen Eindrücken nicht vergessen, auch auf die Straße zu achten. Auf der heutigen Fahrt lohnt sich der ein oder andere Stopp an den Aussichtspunkten für einen Blick auf die Fjorde, die Wasserfälle und die schroffen Felsen. Übernachtung in Geiranger.

19. Tag: Geiranger – Hellesylt – Sogndal (ca. 210 km)
Von dem kleinen Ort Geiranger aus nehmen Sie die Fähre nach Hellesylt – die Fahrt durch den beeindruckenden Fjord ist vermutlich eine der schönsten in Norwegen. Die Landschaft ist rau und idyllisch gleichermaßen. Zahlreiche Wasserfälle prägen die massiven Felswände. Von Hellesylt aus geht es nach Loen und von dort weiter nach Süden. Unterwegs sollten Sie sich einen Stopp beim Gletscher
Briksdalsbreen nicht entgehen lassen. Der Gletscher ist Teil des riesigen Festlandgletschers Jostedalsbreen, fällt aus einer Höhe von ca. 1.200 Metern steil ab und mündet in einem See. Übernachtung in Sogndal.

20. Tag: Sogndal – Voss – Bergen (ca. 240 km)
Heute steht der Sogne-Fjord auf dem Programm. Von Kaupanger aus nehmen Sie die Fähre nach Gudvangen. Die Fährfahrt (ca. 2 Std.) werden Sie genießen, denn es eröffnen sich Ihnen atemberaubende Ausblicke auf die teils steilen, teil sanft ansteigenden Felswände des Fjords. Der Sogne-Fjord ist der längste und tiefste europäische Fjord, die Region gehört zum UNESCO-Welterbe. Nachdem Sie wieder festen Boden unter Ihren Füßen haben, setzen Sie Ihre Fahrt nach Voss fort. Von dort geht es weiter nach Bergen, zweitgrößte Stadt Norwegens. Bergen wurde bereits im 11. Jahrhundert gegründet und entwickelte sich schnell zu einer bedeutenden Handelstadt. Nach Ihrer Ankunft können Sie durch die idyllische Hafenstadt schlendern. Die alten Kontorhäuser des Hanseviertels Bryggen fielen mehrfach Bränden zum Opfer und wurden originalgetreu wiederaufgebaut. Kleine Geschäfte und Cafés laden zum Stöbern und Entspannen ein. Auch einen Gang durch das Freilichtmuseum Gamle Bergen mit seinen alten Holzhäusern sollten Sie unbedingt unternehmen. Und ein Besuch auf dem Fischmarkt ist ebenso empfehlenswert wie eine Fahrt mit der Fløibanen-Standseilbahn auf den mehr als 300 Meter hohen Fløyen. Übernachtung in Bergen.

21. Tag: Bergen – Geilo (ca. 290 km)
Sie fahren heute nach Osten und kehren der Küste den Rücken zu. Heute lernen Sie den Hardanger-Fjord kennen – ebenfalls ein wunderschöner Fjord. Sie fahren auf der Hardangerbrücke über den Eid-Fjord und gelangen zur Hardangervidda, ein riesiges Hochplateau. Sogar einige polare Tier- und Pflanzenarten haben hier ihr Vorkommen. Die Landschaft steht im wunderbaren Kontrast zu der Idylle entlang der Fjorde. Der Wasserfall Vøringsfossen liegt ebenfalls auf Ihrer Route. Mit Geilo erreichen Sie einen bedeutenden Wintersportort. Im Sommer wird hier gerne gewandert, Rad gefahren oder geangelt. Übernachtung in Geilo.

22. Tag: Geilo – Oslo (ca. 220 km)
Von Geilo führt Sie Ihr Weg heute in die norwegische Hauptstadt. Genießen Sie die letzte Etappe durch die malerische Landschaft. Angekommen in Oslo, können Sie die Zeit für Erkundungen nutzen. Das königliche Schloss, das markante Backstein-Rathaus und der Vigeland-Skulpturenpark sind nur eine kleine Auswahl der Highlights. Oslo ist eine pulsierende Stadt, in der sich in den letzten Jahren enorm viel verändert hat. Ein Spaziergang durch das Stadtviertel Grünerløkka mit den hübschen Vintage-Läden, den Cafés und Restaurants zeigt eine interessante Seite Oslos jenseits der großen Sehenswürdigkeiten. Übernachtung in Oslo.

Fakultativ:
Auf einer kombinierten Stadtrundfahrt per Bus und Boot sehen Sie bedeutende Sehenswürdigkeiten wie etwa den Vigeland-Skulpturenpark, die Holmenkollen-Schanze und den Oslo-Fjord (ca. 3,45 Stunden).

23. Tag: Abreise
Fahrt zum Fährhafen und Einschiffung. Gegen Mittag legt die Fähre in Richtung Deutschland ab. Übernachtung an Bord.

24. Tag: Ankunft in Kiel
Am Vormittag erreicht das Schiff Kiel, wo Ihre Reise endet.

Mindestteilnehmerzahl
Keine Mindestteilnehmerzahl. Garantierte Durchführung!

  • Fährpassagen Kiel – Göteborg, Stockholm – Turku und Oslo – Kiel jeweils in einer 2-Bett-Kabine innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC (ohne Bordverpflegung)
  • Motorrad-Transport auf den Fähren
  • 20 Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse in Zimmern mit Bad o. Dusche/WC
  • Frühstück
  • Fährfahrten Geiranger – Hellesylt und Kaupanger – Gudvangen
  • Karten- und Informationsmaterial

Hotel - Große Tour Skandinavien

Details
  • Preis pro Person in Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Fahrer)
    2399 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine (Fahrer)
    3659 €
  • Preis pro Person in Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Beifahrer)
    1369 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Aufpreis Außenkabine
    183 €
  • Stadtrundfahrt Stockholm p.P.
    33 €
  • Stadtrundfahrt Helsinki p.P.
    27 €
  • Stadtrundfahrt Oslo p.P.
    31 €
  • Verlängerungsprogramm Lofoten p.P. im DZ
    353 €
  • Verlängerungsprogramm Lofoten p.P. im EZ
    517 €

Hotel - Große Tour Skandinavien

Jönköping - Comfort Hotel Jönköpping
Stockholm - Clarion Amaranten
Helsinki - Original Sokos Hotel Presidentti
Jyväskylä - Original Sokos Hotel Jyväshovi
Oulu - Original Sokos Hotel Arina
Sodankylä - Hotel Luostotunturi
Karasjok - Scandic Karasjok
Honningsvag - Scandic Honningsvåg
Alta - Thon Hotel Alta
Tromsø - Thon Hotel Polar
Narvik - Quality Hotel Grand Royal
Fauske - Fauske Hotel
Mosjøen - Fru Haugans Hotel
Trondheim - Quality Hotel Augustin
Molde Quality Hotel Alexandra
Geiranger - Hotel Geiranger
Sogndal - Qualtiy Hotel Sogndal
Bergen - Comfort Hotel Holberg
Geilo - Vestlia Resort
Oslo - Comfort Hotel Börsparken

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.

Anreise
Diese Tour wird mit dem eigenen Motorrad gefahren. Die An- und Abreise per Fähre ab/bis Kiel und der Motorradtransport auf den Fähren sind bereits im Preis enthalten.

Verpflegung auf den Fähren
In den bordeigenen Restaurants werden Mahlzeiten angeboten – zahlbar vor Ort.

Parkplätze
Wir greifen bei dieser Reise in aller Regel auf Hotels zurück, die über Parkplätze verfügen. Wir reservieren für Sie bei Buchung einen Stellplatz (wo möglich, kein Anspruch). Es können Parkgebühren anfallen, die Sie bitte vor Ort entrichten.

Die Fjord-Fähren
Bitte beachten Sie, dass je nach gewählter Route verschiedene Fährverbindungen zur Etappe gehören können. Die Fjord-Fähren verkehren in der Regel mehrfach pro Tag, Fährkosten sind nicht inklusive und vor Ort zu zahlen.
Die Fähren Geiranger – Hellesylt und Kaupanger – Gudvangen verkehren seltener. Hierzu erhalten Sie im Vorhinein Informationen zu Ihren genauen Abfahrtszeiten, die Tickets sind bereits im Reisepreis enthalten.

Fahrt auf dem Trollstigen
Der Pass ist nur in den Sommermonaten befahrbar – etwa zwischen Mai und Oktober.

Einreisebestimmungen Skandinavien
Die skandinavischen Länder sind Mitglieder des Schengen-Raumes. Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass jeweils mit ausreichender Gültigkeit. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, die Eintragung im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert. Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte jeweils bei der betreffenden Botschaft.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de

Gesundheitsbestimmungen
Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bezüglich einer Impfberatung für das Zielgebiet. Bitte lesen Sie die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes auf www.auswaertiges-amt.de

© 2017 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | D - 22177 Hamburg | Telefon: 040 / 380 20 60 | powered by Easytourist