Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
040 / 380 20 60
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Höhepunkte Kurische Nehrung, Memelland und Ostpreußen | Fähranreise - 17 Tage

Fähre (inkludiert) Kleingruppenreise
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
SR-RRHKNMO
Terminwahl:
10.08.2017 - 26.08.2017
PREIS:
ab 2349 € pro Person

17-tägige geführte Rundreise ab/bis Klaipeda (inkl. Fähre ab/bis Kiel).
Die Kurische Nehrung ist ein einzigartiges Naturerlebnis. Lassen Sie sich verzaubern von der fast verwunschenen Landschaft und der stimmungsvollen Atmosphäre am Kurischen Haff. Die im Norden angrenzende Stadt Klaipeda (Memel), das Memelland auf der anderen Seite des Haffs sowie das im Süden liegende Kaliningrad, das frühere Königsberg, stehen für eine bewegte europäische Geschichte. In der ersten Woche unternehmen Sie alle Erkundungen bequem von einem festen Standort in Nida aus. Für die Ausflüge im ehemals nördlichen Ostpreußen, dem heute russischen Kaliningrader Gebiet, wohnen Sie in Kaliningrad (Königsberg): „Die Spuren Ostpreußens“, das berühmte Königsberg, geschichtsträchtige Städte wie Tilsit und Insterburg, das Samland, traditionsreiche Gestüte und die erste Vogelwarte der Welt auf der Kurischen Nehrung sind Stationen im zweiten Teil der Reise. Unterwegs finden Sie Spuren des Deutschen Ritterordens, Prägungen und Hinterlassenschaften aus 700 Jahren Kulturgeschichte.

Diese Reise ist eine Kombinationsreise unserer geführten Rundreisen „Kurische Nehrung, Memelland und mehr“ und „Auf den Spuren Ostpreußens“.

Bitte beachten Sie, dass diese Reise inklusive Fähranreise ab/bis Kiel angeboten wird.

1. Tag: Anreise
Einschiffung in Kiel und Abfahrt in Richtung Baltikum. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Klaipeda – Nida (ca. 50 km)
Ankunft im Fährhafen von Klaipeda und Transfer zu Ihrer Unterkunft in Nida (Nidden) auf der Kurischen Nehrung. Die Kurische Nehrung, die zum Großteil als Nationalpark unter Schutz steht und zum UNESCO-Welterbe zählt, erreichen sie mit einer kurzen Fährüberfahrt von Klaipeda aus. Am Abend findet ein Begrüßungstreffen mit dem Reiseleiter statt. Abendessen und Übernachtung in Nida.

3. Tag: Nida
Rundgang durch das einstige Fischerdorf Nida (Nidden) mit Besuch des Fischermuseums, des Thomas-Mann-Hauses, des alten Kurenfriedhofs und der Bernsteingalerie. Nida besticht mit seinen hübschen Fischerhäuschen, einer neuen Promenade für Spaziergänge und Radtouren entlang des Haffs, zahlreichen Restaurants und Cafés sowie einer entspannten Urlaubsatmosphäre. Nach der Wanderung auf die bis zu 60 Meter hohe Parniddener Düne genießen Sie von einer Aussichtsplattform den herrlichen Blick auf die Landschaft der Sanddünen zwischen Ostsee und Kurischem Haff. Nachmittags Zeit für eigene Erkundungen. Abendessen und Übernachtung in Nida.

4. Tag: Rundfahrt Kurische Nehrung
Eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten der Kurischen Nehrung sind die beeindruckenden Sanddünen, die einst nahezu die gesamte Halbinsel bedeckten. Erst durch planvolle Aufforstung konnten ihre bedrohlichen Wanderungen im 19. Jahrhundert gestoppt werden. Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu den weitläufigen „Toten Dünen“ (Negelnsche Dünen) und unternehmen dort eine kleine Wanderung. In Juodkrante (Schwarzort) besuchen Sie den „Hexenberg“. Im ältesten Wald der Kurischen
Nehrung erstreckt sich ein kleiner Wanderpfad mit Holzfiguren aus der litauischen Mythologie. Unterwegs besuchen Sie die beiden Nehrungsdörfer Preila (Preil) und Perwelka (Perwelk). Abendessen und Übernachtung in Nida.

5. Tag: Nida – Kaliningrad – Selenogradsk – Nida (ca.170 km)
Der heutige Tag hält für die Teilnehmer der „einfachen“ Reise („Kurische Nehrung, Memelland und mehr“) einen Tagesausflug ins Kaliningrader Gebiet bereit. Nach dem Grenzübertritt (Visum erforderlich!) steht zunächst der russische Teil der Kurischen Nehrung mit den Nehrungsdörfern Morskoje (Pillkoppen), Rybatschi (Rossitten) und Lesnoje (Sarkau) auf dem Programm. In Rybatschi befindet sich nach wie vor die älteste Vogelwarte der Welt. Anschließend geht es weiter nach Kaliningrad (Königsberg), wo Sie eine Stadtrundfahrt erwartet, und später über das Seebad Selenogradsk (Cranz) zurück nach Nida. Sie sind herzlich eingeladen, an dem Tagesausflug teilzunehmen (dann ist ein zweifaches Visum für Russland erforderlich!). Da Sie im zweiten Teil der Reise Kaliningrad (Königsberg) aber noch ausgiebig erkunden werden, können Sie den Tag auch zur Erholung in Nida nutzen. Vielleicht leihen Sie sich ein Fahrrad und unternehmen eine Radtour entlang des Haffs? Abendessen und Übernachtung in Nida.

6. Tag: Nida – Memeldelta – Nida
Das Kurische Haff ist für die hier lebenden Menschen stets Dreh- und Angelpunkt gewesen. Alles richtete sich nach dem Leben am Haff aus. Heute unternehmen Sie einen Ausflug per Schiff über das Kurische Haff in das Memeldelta. Genießen Sie den fantastischen Ausblick vom Schiff auf die Dünen der Kurischen Nehrung! Die Memel, litauisch Nemunas, mündet in einem weitläufigen Delta in das Kurische Haff und umschließt dabei die Flussinsel Rusne (Russ). Im dem pittoresken Dörfchen Minija (Minge) am gleichnamigen Fluss gibt es ein kleines Picknick. Abendessen und Übernachtung in Nida.

7. Tag: Nida
Freizeit in Nida. Genießen Sie einen ruhigen Tag auf der Kurischen Nehrung. Der Ostseestrand lockt mit einem Bad oder mit ausgedehnten Spaziergängen. Schlendern Sie durch Nida mit seinen hübschen Fischerhäuschen, mieten Sie ein Fahrrad für eine Tour nach Preil und Perwelk oder erkunden Sie die ausgedehnten Dünenlandschaften und Wälder der Kurischen Nehrung. Abendessen und Übernachtung in Nida.

8. Tag: Nida – Klaipeda – Palanga – Nida (ca. 170 km)
Heute besuchen Sie Klaipeda, das frühere Memel. Auf einem Altstadtspaziergang entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. den Theaterplatz mit dem Ännchen von Tharau-Brunnen, die alte wilhelminische Post und einiges mehr. Von hier geht es weiter nach Palanga (Polangen), einem beliebten Badeort an der Ostsee. Eine große Attraktion ist hier das Bernsteinmuseum im Schloss. Eine riesige Sammlung des fossilen Harzes ist ausgestellt und zeigt spannende Objekte und Schmuckstücke. Ein kleiner Strandspaziergang zur Seebrücke schließt den Ausflug ab. Abendessen und Übernachtung in Nida.

9. Tag: Nida – Kaliningrad (ca. 85 km)
Vormittags Freizeit in Nida. Am frühen Nachmittag Begrüßung durch die neue russische Reiseleitung und Transfer in den russischen Teil Ostpreußens, ins Kaliningrader Gebiet. Der Grenzübertritt liegt, wie Sie vielleicht von Ihrem Tagesausflug nach Kaliningrad (Königsberg) wissen, nur wenige Minuten von Nida entfernt. Über den russischen Teil der Kurischen Nehrung geht es nun erneut nach Kaliningrad, Ausgangspunkt für Ihre Entdeckungsreise im alten Königsberger Gebiet. Abendessen und Übernachtung in Kaliningrad.

10. Tag: Kaliningrad
Stadtrundfahrt durch Kaliningrad – eine Stadt mit Geschichte. Zu den aus deutscher Zeit erhaltenen Sehenswürdigkeiten zählt vor allem der rekonstruierte Königsberger Dom. Aber auch viele weitere Stationen wie z.B. die alte Börse, die Luisenkirche (heute ein Puppentheater), die alten Stadttore (Königstor, Brandenburger Tor, Rossgärter Tor) und das Dramentheater sind sehenswert. Nachmittags Freizeit und damit Zeit für Besichtigungen in Eigenregie. Abendessen und Übernachtung in Kaliningrad.

11. Tag: Kaliningrad – Samlandküste – Kaliningrad (ca. 145 km)
Rund um Kaliningrad erstreckt sich das Samland, das im Westen an die Ostsee grenzt. Die heutige Rundfahrt führt Sie in das westliche Samland mit Besuch des heutigen Marinestützpunktes Baltijsk, dem einstigen Pillau. In Russkoje (Germau) lohnt ein kleiner Stopp, da hier sowohl von russischer als auch von deutscher Seite den hier Gefallenen des Zweiten Weltkrieges gedacht wird. Weiter geht es nach Jantarny, früher Palmnicken: Damals wie heute befindet sich hier der einzige Bernsteintagebau der Welt.
Anschließend besuchen Sie das alte Seebad Rauschen (heute Swetlogorsk). Der Ort ist für die hübschen Holzvillen, die Promenade, den langen Strand und die Steilküste bekannt und ist ein beliebtes Touristenziel. Etwa Ende des 20. Jahrhunderts wurde Rauschen per Bahn an Königsberg angeschlossen, was Rauschens Karriere als Seebad natürlich deutlich förderte. Von hier geht es zurück zu Ihrem Hotel. Abendessen und Übernachtung in Kaliningrad.

12. Tag: Kaliningrad – Sowetsk – Neman – Tschernjachowsk – Kaliningrad (ca. 270 km)
Der Osten des Kaliningrader Gebietes ist Ziel des heutigen Tages. Tilsit, das heute Sowetsk heißt, erkunden Sie auf einem Spaziergang. Bekannt ist vor allem das erhaltene barocke Portal der Königs-Luisen-Brücke, die sich hier über die Memel spannt. In Neman (Ragnit) beeindruckt die Ruine der Ordensburg. Auch in Tschernjachowsk (Insterburg) ist die Ruine der Burg einen Besuch wert. Engagierte Künstler haben hier eine kleine Ausstellung arrangiert. Im nahe gelegenen Maevka (Georgenburg) wird auf dem Gestüt noch heute die Tradition der Trakehner-Zucht gepflegt. Von hier geht es zurück nach Kaliningrad. Abendessen und Übernachtung in Kaliningrad.

13. Tag: Kaliningrad – Polessk – Matrossowo – Kaliningrad (ca. 140 km)
Heute unternehmen Sie einen Ausflug an das Kurische Haff, das hier im südlichen Bereich eine Breite von über 40 Kilometern erreicht. Zunächst geht es nach Polessk (Labiau) an der Deima. Entlang des „Großen Friedrichsgrabens“ erreichen Sie das verträumte Dörfchen Matrossowo (Gilge) am gleichnamigen Fluss. Das gegenüberliegende Ufer ist nur per Boot zu erreichen. Abendessen und Übernachtung in Kaliningrad.

14. Tag: Kaliningrad – Nida (ca. 85 km)
Nach vielen Erkundungen im ehemaligen nördlichen Ostpreußen geht es heute zurück nach Nida (Nidden) auf der Kurischen Nehrung. Unterwegs besuchen Sie die Orte im russischen Teil der Halbinsel. Hier liegen die Nehrungsdörfer Morskoje (Pillkoppen), Rybatschi (Rossitten) und Lesnoi (Sarkau). In Rybatschi befindet sich die älteste Vogelwarte der Welt. Unterwegs Picknick. Abendessen und Übernachtung in Nida.

15. Tag: Nida
Genießen Sie erneut einen erholsamen Tag in Nida (Nidden) auf der Kurischen Nehrung mit Spaziergängen und Wanderungen oder einem Bad in der Ostsee. Abendessen und Übernachtung in Nida.

16. Tag: Abreise
Vormittags Freizeit in Nida. Sie können die Zeit nutzen für Erkundungen in Eigenregie. Vielleicht unternehmen Sie noch einen Spaziergang entlang des Haffs und genießen den Ausblick? Oder aber Sie erstehen an einem der Marktstände ein Souvenir als Erinnerung an die Reise. Transfer zum Fährhafen in Klaipeda und Einschiffung für die Überfahrt nach Kiel. Übernachtung an Bord.

17. Tag: Ankunft in Kiel
Nach einem Tag auf der Ostsee erreichen Sie den Fährhafen in Kiel, wo Ihre Reise endet.

Mindestteilnehmerzahl
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Maximale Gruppengröße: 16 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 4 Wochen vor Reiseantritt abzusagen.

  • Fährpassagen Kiel – Klaipeda – Kiel in einer 2-Bett-Kabine innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC (ohne Bordverpflegung)
  • Transfers Fährhafen – Hotel – Fährhafen
  • 15 Übernachtungen in Hotels in Zimmern mit Bad o. Dusche/WC
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • alle Ausflüge, Transfers und Besichtigungen lt. Programm
  • deutschsprachige örtliche Reiseleitung lt. Programm
  • Ausflug per Schiff über das Kurische Haff mit Picknick an Tag 6 sowie Picknick an Tag 14
  • Informationsmaterial

Hotel - Höhepunkte Kurische Nehrung, Memelland und Ostpreußen

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    2349 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    2789 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine
    3069 €

Abfahrtsorte

  • z.B. 1 Bett in einer 4-Bett Außenkabine | Herren-/Damenkabine (getrennt) - ab/bis Kiel
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Visagebühren Russland p.P.
    89 €

Hotel - Höhepunkte Kurische Nehrung, Memelland und Ostpreußen

Nida - Nidos Smilte
Kaliningrad - Hotel Moskwa

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.

 

Anreise und Transfers
Bitte beachten Sie, dass diese Reise inklusive der Fähre ab/bis Kiel und der Fährhafentransfers angeboten wird.

Verpflegung auf der Fähre
In den bordeigenen Restaurants werden Mahlzeiten angeboten – zahlbar vor Ort.

Einreisebestimmungen baltische Staaten
Die baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen gehören seit 2004 zur EU und sind Mitglieder des Schengen-Raumes. Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass jeweils mit ausreichender Gültigkeit. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, die Eintragung im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert. Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte jeweils bei der betreffenden Botschaft.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de

Einreisebestimmungen Russland
Für die Einreise nach Russland benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass mit ausreichender Gültigkeit (geplante Aufenthaltsdauer + sechs Monate). Darüber hinaus ist ein russisches Visum zwingend erforderlich. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von uns mit der Buchungsbestätigung. Hinweise zum Ausfüllen des Visumsantrages finden Sie auch auf unserer Homepage unter der Rubrik „Service“.
Andere Staatsangehörige fragen bitte jeweils bei der betreffenden Botschaft nach.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de

Gesundheitsbestimmungen
Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bezüglich einer Impfberatung für das Zielgebiet.
Bitte lesen Sie die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes auf www.auswaertiges-amt.de

© 2017 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | D - 22177 Hamburg | Telefon: 040 / 380 20 60 | powered by Easytourist