Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
040 / 380 20 60
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Ostpreußen, Masuren und Pommern | Fähranreise - 11 Tage

> Fähre (inkludiert) > Individualreise > Motorradreise
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
SR-MROSTPOL-18-2
Terminwahl:
PREIS:
ab 588 € % pro Person

11-tägige Motorradreise ab Klaipeda / bis Stettin (inkl. Fähre ab Kiel).
Ostpreußen war einst eine berühmte Landschaft im äußersten Osten Deutschlands. Doch der Mythos lebt weiter. Heute auf Litauen, Russland und Polen verteilt, erlebt die dreigeteilte Region höchst unterschiedliche Entwicklungen. Besonders das heute von EU-Außengrenzen umschlossene Kaliningrader Gebiet mit dem früheren Königsberg erscheint manchmal wie eine andere Welt. Die unterschiedlichen Landschaften der Kurischen Nehrung, der Samlandküste, Masurens und Pommerns sind allesamt weitläufig, dünn besiedelt und locken zwischen Ostseeküste und Seenplatte mit wunderschönen Natureindrücken: Steilküsten und endlose Strände, gigantische Dünen und lichte Wälder, beschauliche Alleen und sanftwellige Wiesen – lassen Sie die Natur entlang der Route auf sich wirken. Im Kontrast dazu sehen Sie aber natürlich auch Städte wie Memel, Königsberg und Danzig – heute Klaipeda, Kaliningrad und Gdansk. Eine Tour der Kontraste!

Tourencharakter:
Eine abenteuerliche Tour durch einen interessanten Landstrich! Sie fahren vorwiegend auf Landstraßen. Vor allem im Kaliningrader Gebiet, aber auch im nördlichen Polen kann der Straßenbelag stellenweise etwas schlechter sein. Alle Etappen sind dennoch gut und sicher fahrbar. Mit recht kurzen Tagesetappen von unter 300 km bleibt noch Luft für individuelle Abstecher. Im Samland und in Masuren können Tagesfahrten ohne Gepäck unternommen werden – die Etappenlänge bestimmen Sie an diesen Tagen selber.

1. Tag: Anreise
Einschiffung in Kiel und Abfahrt in Richtung Baltikum. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Klaipeda
Ankunft in Klaipeda. Dann haben Sie Gelegenheit, das ehemalige Memel auf einem abendlichen Rundgang zu entdecken. Wer möchte, kann sich auf einem Spaziergang die adrette Altstadt anschauen, zum Theaterplatz mit dem berühmten Ännchen-von-Tharau-Brunnen oder zur alten Post schlendern und den Abend in einem der Restaurants ausklingen lassen. Übernachtung in Klaipeda.

3. Tag: Klaipeda – Nida – Swetlogorsk (ca. 140 km)
Sie setzen über auf die Kurische Nehrung und fahren über die gut ausgebaute Nehrungsstraße nach Süden. Es geht durch lichte Wälder, über sanftwellige Dünenkuppen und immer wieder haben Sie dabei Blick auf das Haff. Bei Stopps in den früheren Fischerorten Juodkrante (Schwarzort) und Nida (Nidden) entdecken Sie typische Nehrungsdörfer. In Nida sind vor allem des Thomas-Mann-Haus auf dem Schwiegermutterberg – der Ausblick auf das Haff ist legendär – und der alte Kurenfriedhof rund um die kleine Kirche sehenswert. Besonders eindrucksvoll sind die Sanddünen im Süden Nidas, die zu den höchsten Dünen Europas zählen. Ein Abstecher zur Düne Parnidden lohnt sich unbedingt! Der Blick auf die Ostsee zur einen und auf das ruhige Haff zur anderen Seite ist wunderschön. Später dann Grenzübertritt nach Russland und Fahrt nach Swetlogorsk (Rauschen). Der Badeort besticht mit seinen vielen Holzvillen, der Steilküste, der Strandpromenade und der grünen Lage. Ende des 20. Jh. wurde Rauschen per Bahn an Königsberg angeschlossen, was Rauschens Karriere als Seebad deutlich förderte. Das mondäne Seebad-Ambiente von damals lässt sich vielerorts auch heute noch entdecken. Übernachtung in Swetlogorsk.

4. Tag: Kaliningrad & Samlandküste
Für den Vormittag empfehlen wir Ihnen einen fakultativen Ausflug nach Kaliningrad (Königsberg) – ohne Motorrad. Der Königsberger Dom mit dem Grab des Philosophen Immanuel Kant ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten. Er erlitt 1944 durch Bombenangriffe und einen Brand schwere Beschädigungen, genau wie die gesamte Stadt. Nach umfangreicher Restaurierung prägt er heute wieder die Kneiphof-Insel. Neben dem Dom zeugen aber auch die alten Stadttore oder die Börse von der Geschichte der Stadt. Das Königsberger Schloss ist nicht mehr erhalten, etwa an jener Stelle ist heute das Haus der Räte zu sehen – ein maroder Sowjetbau, der aus Statikgründen nie genutzt wurde.
Trotzdem bleibt Ihnen noch Zeit für eine Motorradtour in Eigenregie durch das Samland. Ein Ausflug könnte Sie nach Jantarny, das früheren Palmnicken, führen. Dort befindet sich der einzige Bernsteintagebau der Welt – Jantarny heißt übersetzt soviel wie „aus Bernstein“. Übernachtung in Swetlogorsk.

5. Tag: Swetlogorsk – Tschernjachowsk (ca. 200 km)
Über typisch ostpreußische Alleen fahren Sie heute nach Tschernjachowsk (Insterburg). Von Swetlogorsk geht es zunächst nach Polessk (Labiau) an der Deima. Entlang des „Großen Friedrichsgrabens“ erreichen Sie das verträumte Dörfchen Matrossowo (Gilge) am gleichnamigen Fluss. Hier und da treffen Sie entlang Ihrer Route auf ein Storchennest oder eine verfallene Backsteinkirche. In Tschernjachowsk lohnt ein Stopp an der Burgruine, in der sich ein kleines Museum befindet. Übernachtung in Tschernjachowsk.

6. Tag: Tschernjachowsk – Masuren (ca. 180 km)
Tour zum ehemaligen Gestüt Trakehnen. Unterwegs fahren Sie an Gussew (Gumbinnen) vorbei, wo sich die klassizistische, evangelisch-lutherische Kirche von 1840 befindet. Sehenswert ist auch das Wahrzeichen der Stadt – der Gumbinner Elch. Sie passieren die russisch-polnische Grenze. Über Goldap und durch masurische Dörfer fahren Sie zu Ihrem Tagesziel – Lötzen (Gizycko) oder Nikolaiken (Mikolajki). In Nikolaiken empfiehlt sich ein Spaziergang durch das Städtchen und die Besichtigung der evangelischen Kirche. In Lötzen befindet sich die Festung Boyen sowie die in Europa seltene Drehbrücke. Übernachtung in Masuren.

7. Tag: Masuren
Große Rundfahrt durch Masuren, das „Land der tausend Seen“. Kleine Ortschaften und Städtchen laden zu Stopps ein. Heiligelinde (Swieta Lipka) ist ein berühmter Wallfahrtsort mit einer barocken Jesuitenkirche. Auch Rastenburg (Ketrzyn), die Wolfsschanze oder das Schloss Dönhoffstädt könnten auf Ihrem Programm stehen. Auf jeden Fall werden Sie die Fahrt durch die masurische Landschaft genießen! Die Landschaft rechts und links der Straße ist wunderschön, alte Alleen prägen die Tour. Die Etappenlänge bestimmen Sie selbst. Übernachtung in Masuren.

8. Tag: Masuren – Marienburg – Danzig (ca. 290 km)
Sie fahren zunächst nach Marienburg (Malbork). Wer möchte, kann sich Zeit nehmen für eine Besichtigung der riesigen Ordensburg, die im 14. und 15. Jh. Sitz des Hochmeisters des Deutschen Ordens war. Nach Ihrer Ankunft in Danzig (Gdansk) können Sie sich auf einem Abendspaziergang mit der Stadt bekannt machen. Die ehemalige Hansestadt verfügt über eine wunderbar restaurierte Altstadt. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind das alte Krantor, das prächtige Rechtstädtische Rathaus, die Marienkirche – eine der größten Backsteinkirchen überhaupt – und der Lange Markt mit dem Neptunbrunnen. Den Abend können Sie in einem der vielen Restaurants entlang der Mottlau ausklingen lassen. Übernachtung in Danzig.

9. Tag: Danzig – Rügenwalde (ca. 210 km)
Durch Pommern fahren Sie heute nach Rügenwalde (Darlowo). Heute ist der Weg das Ziel: Sie sollten die Nebenstraße wählen und unterwegs immer mal Zeit für kleine Abstecher an das Meer einplanen. So erhalten Sie einen wunderbaren Eindruck von der polnischen Ostseeküste! Übernachtung in Rügenwalde oder Umgebung.
10. Tag: Rügenwalde – Stettin (ca. 230 km)
Heute steht die letzte Etappe an: Sie fahren nach Stettin (Szczecin) an der deutsch-polnischen Grenze. Übernachtung in Stettin.

11. Tag: Abreise
Individuelle Heimreise.

Sie können diese Reise um Ausflüge ergänzen. Näheres dazu finden Sie im Preisteil der Reise sowie in unserer Rubrik „Ausflüge“.

Keine Mindestteilnehmerzahl. Garantierte Durchführung!

  • Fährpassage Kiel – Klaipeda in einer 2-Bett-Kabine innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC (ohne Bordverpflegung)
  • Motorradtransport auf der Fähre
  • 8 Übernachtungen in Hotels der gewählten Kategorie in Zimmern mit Bad o. Dusche/WC
  • Frühstück
  • Grenzamtsgenehmigung für Kaliningrad
  • Routenbeschreibung
  • Karten- und Informationsmaterial

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Abreise, Parkgebühren, Fähr- und Nationalparkgebühren Kurische Nehrung, Visum für Russland*, fakultative Ausflüge und Besichtigungen*, ggf. lokale Taxe
* zubuchbar (alles andere zahlbar vor Ort)

Hotel - Motorradreise Ostpreussen + Masuren, -A- Budget-Variante

Details
  • Preis pro Person in Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Fahrer)
    619 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    588 €
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Beifahrer)
    489 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    465 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine
    939 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    892 €

Hotel - Motorradreise Ostpreussen + Masuren, -B- Standard-Variante

Details
  • Preis pro Person in Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Fahrer)
    699 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    664 €
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Beifahrer)
    579 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    550 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine (Fahrer)
    1079 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    1025 €

Hotel - Motorradreise Ostpreussen + Masuren, -C- Komfort-Variante

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Fahrer)
    839 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    797 €
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Beifahrer)
    699 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    664 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine (Fahrer)
    1389 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    1320 €

Hotel - Motorradreise Ostpreussen + Masuren, -D- Deluxe-Variante

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Fahrer)
    969 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    921 €
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine (Beifahrer)
    839 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    797 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine (Fahrer)
    1589 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 31.12.2017
    1510 €

Abfahrtsorte

  • z.B. 1-Bett-Innenkabine (nur in Zusammenhang mit Buchung von Einzelzimmer und Einzelkabine) - ab/bis Kiel
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Ausflug Kaliningrad ab/bis Swetlogorsk (für 1 Person)
    165 €
  • Ausflug Kaliningrad ab/bis Swetlogorsk (bei 2 Personen)
    88 €
  • Ausflug Kaliningrad ab/bis Swetlogorsk (bei 3 bis 4 Personen)
    73 €
  • Visagebühren Russland p.P.
    89 €

Hotel - Motorradreise Ostpreussen + Masuren, -A- Budget-Variante

2-Sterne-Hotels oder Gästehäuser, u.U. in Randlage

Klaipeda - Europa City Aurora / Park Inn
Swetlogorsk - Hoffmannhaus
Tschernjachowsk - Georgenburg
Masuren z.B. Lötzen - Helena
Danzig - Dom Muzyka / Logos
Rügenwalde (oder Umgebung) - Waterside Resort
Stettin - Campanile / ibis

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.

Hotel - Motorradreise Ostpreussen + Masuren, -B- Standard-Variante

In aller Regel 3-Sterne-Hotels, meist in zentraler Lage

Klaipeda - Memel
Swetlogorsk - Rauschen / Universal / Villa Gotland
Tschernjachowsk - Kotschar
Masuren z.B. Lötzen - Wodnik
Danzig - Novotel / Bonum /Krolewski / Fahrenheit
Rügenwalde (oder Umgebung) - Gościniec Zamkowy / Jan
Stettin - Rycerski / Focus
 

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.

Hotel - Motorradreise Ostpreussen + Masuren, -C- Komfort-Variante

4-Sterne-Hotels oder gehobene Zimmerkategorie in 3-Sterne-Hotels

Klaipeda - Navalis / Dunetton
Swetlogorsk - Lumir
Tschernjachowsk - Kotschar (nur Standard Hotelvariante)
Masuren z.B. Lötzen - St. Bruno
Danzig - Gdansk Boutique / Hanza / Grand Cru
Rügenwalde (oder Umgebung) - Lidia Spa & Wellness / Apollo
Stettin - Novotel / Atrium

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.

Grundsätzlich gilt: Gehobene Unterkünfte (Komfort- und Deluxe-Hotels) können nicht in allen Orten garantiert werden. Während in den Metropolen und touristischen Zentren das Angebot an Hotels jeder Kategorie in aller Regel groß ist, müssen wir in kleineren Städten oder in ländlichen Gebieten auf geringer klassifizierte Hotels ausweichen. Dann versuchen wir dies zum Beispiel durch eine gehobene Zimmerkategorie auszugleichen.

Hotel - Motorradreise Ostpreussen + Masuren, -D- Deluxe-Variante

5-Sterne-Hotels, teils auch höherklassige Zimmer in 4-Sterne-Hotels

Klaipeda - Radisson Blu / Michaelson
Swetlogorsk - Grand Palace / Royal Falke Resort
Tschernjachowsk - Kotchar (nur Standard Hotelvariante)
Masuren z.B. Lötzen - St. Bruno
Danzig - Hilton / Radisson Blu (Business) / Podewils Old Town
Rügenwalde (oder Umgebung) - Lidia Spa & Wellness / Apollo
Stettin - Zamek Centrum / Radisson Blu / Dana

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.

Grundsätzlich gilt: Gehobene Unterkünfte (Komfort- und Deluxe-Hotels) können nicht in allen Orten garantiert werden. Während in den Metropolen und touristischen Zentren das Angebot an Hotels jeder Kategorie in aller Regel groß ist, müssen wir in kleineren Städten oder in ländlichen Gebieten auf geringer klassifizierte Hotels ausweichen. Dann versuchen wir dies zum Beispiel durch eine gehobene Zimmerkategorie auszugleichen.

Anreise
Bei dieser Reise ist die Anreise mit der Fähre ab Kiel im Preis enthalten, die Abreise erfolgt ab Stettin (Szczecin) individuell. Die Tour wird mit dem eigenen Motorrad gefahren.

Ausflugsprogramme
Sie können Ihre individuelle Reise um zubuchbare Ausflüge und Stadtbesichtigungen ergänzen. Näheres finden Sie unter http://www.schnieder-reisen.de/ausflugsprogramm/

Verpflegung auf den Fähren
Auf den Fähren werden in den bordeigenen Restaurants Mahlzeiten angeboten – zahlbar vor Ort.
Bei manchen Fährverbindungen bieten wir vorab buchbare Mahlzeitenpakete an. Diese finden Sie dann unter den fakultativen Leistungen im Preisteil der Reise (diese Mahlzeitenpakete sind nur unmittelbar im Zusammenhang mit der Reise buchbar, nachträgliche Zubuchung ist nicht möglich).

Visa-Registratur
Bitte beachten Sie, dass manche Hotels in Russland eine Gebühr für die Visa-Registratur berechnen, die vor Ort zu zahlen ist.

Parkplätze
Wir greifen bei dieser Reise in aller Regel auf Hotels zurück, die über Parkplätze verfügen. Wir reservieren für Sie bei Buchung einen Stellplatz (wo möglich, kein Anspruch). Es können Parkgebühren anfallen, die Sie bitte vor Ort entrichten.

Fährgebühren Kurische Nehrung
Die Fährgebühren für die Kurische Nehrung sind nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten.
Die Autofähre auf die Kurische Nehrung legt wenige Kilometer südlich der Innenstadt von Klaipeda ab (New Ferry Terminal) und verkehrt sehr regelmäßig (etwa alle 20 bis 30 Minuten). Die Überfahrt wird vor Ort in bar oder per Kreditkarte gezahlt. Bitte beachten Sie, dass das Ticket für den Hin- und den Rückweg gilt. Nähere Informationen zu Zeiten und Kosten finden Sie unter https://www.keltas.lt/en/home/
Die Fähre für Fußgänger und Radfahrer legt nahe der Innenstadt von Klaipeda ab (Old Ferry Terminal). Näheres unter http://www.keltas.lt/en/time-tables/the-old-ferry-terminalnorth-horn/.
Weitere Informationen zu den Fährverbindungen auf die Kurische Nehrung finden Sie auch unter http://www.schnieder-reisen.de/hafeninformationen/faehren-in-litauen/

Nationalparkgebühren Kurische Nehrung
Der Zugang zur nördlichen Nehrung und damit zum litauischen Nationalpark ist nur gegen Gebühr möglich (zahlbar vor Ort). Bei Anreise aus Richtung Klaipeda wird an einem Kontrollpunkt bei Alksnyne Eintritt erhoben, Fahrradfahrer sind von der Abgabe befreit. Nähere Informationen zu den Naturschutzgebühren finden Sie unter http://neringa.eparkingas.lt/tickets/pricelist.html
Wenn Sie die russische Seite der Nehrung und damit den Nationalpark Kurschskaja Kossa bereisen, werden ebenfalls Gebühren fällig. Diese können nur per Kreditkarte oder in Bar beglichen werden. Für die Barzahlung benötigen Sie Rubel. Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie in Nida keine Bank für einen Geldumtausch vorhanden ist. Wir empfehlen daher die Mitnahme bzw. den frühzeitigen Umtausch einer geringen Menge Rubel in Bar.

Besondere Vorschriften in Kaliningrad
Grenznahe Gebiete des Kaliningrader Gebietes unterliegen strengen Bestimmungen: Wer hier nicht nur durchreisen, sondern sich auch aufhalten möchte, der muss vorab eine sogenannte Grenzamtsgenehmigung einholen. Diese wird benötigt für Aufenthalte in einer Zone von etwa 8 km zur Grenze, außerdem für das Samland, die Rominter Heide und die Elchniederung.
Bei Reisen, die laut Reiseverlauf eine solche Grenzamtsgenehmigung bedürfen, kümmern wir uns selbstverständlich automatisch darum. Sollten Sie aber „außer der Reihe“ einen Halt oder eine Besichtigung in dieser Zone planen, lassen Sie uns dies bitte wissen, damit wir die Genehmigung für Sie einholen können (gegen Gebühr).
Ob eine Grenzamtsgenehmigung standardmäßig für Ihre Reise eingeholt wird, entnehmen Sie bitte den Leistungen, dort ist sie dann aufgeführt.

Einreisebestimmungen baltische Staaten
Die baltischen Länder Estland, Lettland und Litauen gehören seit 2004 zur EU und sind Mitglieder des Schengen-Raumes. Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen Personalausweis oder Reisepass jeweils mit ausreichender Gültigkeit. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, die Eintragung im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert. Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte jeweils bei der betreffenden Botschaft.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de
Bitte beachten Sie, dass Sie für die Einhaltung der o.a. Einreisevorschriften selbst verantwortlich sind.

Einreisebestimmungen Polen
Polen gehört seit 2004 zur EU und ist Mitglied des Schengen-Raumes. Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen Personalausweis oder Reisepass jeweils mit ausreichender Gültigkeit. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, die Eintragung im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert. Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte jeweils bei der betreffenden Botschaft.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de
Bitte beachten Sie, dass Sie für die Einhaltung der o.a. Einreisevorschriften selbst verantwortlich sind.

Einreisebestimmungen Russland
Für die Einreise nach Russland benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass mit ausreichender Gültigkeit (geplante Aufenthaltsdauer + sechs Monate). Darüber hinaus ist ein russisches Visum zwingend erforderlich. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie mit der Reisebestätigung. Hinweise zum Ausfüllen des Visumsantrages finden Sie auch unter http://www.schnieder-reisen.de/visumantraege/
Andere Staatsangehörige fragen bitte jeweils bei der betreffenden Botschaft nach.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de
Bitte beachten Sie, dass Sie für die Einhaltung der o.a. Einreisevorschriften selbst verantwortlich sind.

Gesundheitsbestimmungen
Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bezüglich einer Impfberatung für das Zielgebiet.
Bitte lesen Sie die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes auf www.auswaertiges-amt.de

© 2017 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | D - 22177 Hamburg | Telefon: 040 / 380 20 60 | powered by Easytourist