Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
040 / 380 20 60
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Transsib für Einsteiger - 14 Tage

Flug (inkludiert) Gruppenreise
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
LI-TransUlanMOW
Terminwahl:
PREIS:
ab 3990 € pro Person

14-tägige Erlebnisreise in Sibirien mit Erkundung des Baikalsees und einer Tagesfahrt auf der Transsib.
Reisen Sie an den sagenumwobenen Baikalsee, einen der heiligsten Orte Sibiriens! Am östlichen Ufer treffen Sie auf Burjaten, die den Schamanismus in den modernen Alltag integriert haben. Sie lernen Altgläubige kennen, die – in sehr bescheidenen Verhältnissen lebend – bis heute ihre Traditionen bewahren. Auch auf der Insel Olchon lernen Sie Menschen und Landschaften kennen, die noch besonders ursprünglich sind. Freuen Sie sich auf eine kompetent geleitete Reise in das gastfreundliche Sibirien, auf spannende Einblicke in fremde und faszinierende Welten!

1. Tag Auf nach Ulan Ude
Sie fliegen von Frankfurt über Moskau nach Ulan Ude. Hier kommen Sie am Morgen des 2. Reisetages an.

2. Tag Willkommen in Burjatien
Nach Ihrer Ankunft in Ulan Ude am Morgen begrüßt Sie Ihre freundliche Reiseleitung. Sie fahren gemeinsam in die Stadt und genießen Ihr Frühstück. Am späten Vormittag laden wir Sie zu einem Stadtbummel durch Ulan Ude ein. Begrüßen Sie Lenin, der in Granit am Sowjetskaja-Platz verewigt ist, und schauen Sie bei einem Spaziergang auf der von Kaufmannshäusern flankierten Lenin-Straße vorbei. Dann fahren Sie in ein Dorf der Altgläubigen, werfen einen Blick in deren far- benfrohe sibirische Holzhäuser und erleben einen Abend mit typischen Speisen, Tanz und Musik. Heute und morgen übernachten Sie in Ulan Ude. (FM)

3. Tag Buddhismus
Am Vormittag geht es zum Iwolginski-Kloster, einem bedeutenden Wallfahrtsort und Zentrum des Buddhismus in Russland. Hier bewegen Sie sich im Uhrzeigersinn an den Gebetsmühlen, Stupas und Tempeln des Klostergeländes vorbei und begegnen jungen Mönchen, die hier ausgebildet werden. Besondere Einblicke gewährt Ihnen auch der Besuch des Ethnografischen Freilichtmuseums, das sich den in Transbaikalien ansässigen ethnischen Gruppen widmet und in eine wunderschöne Landschaftskulisse eingebettet ist. (FM)

4. Tag Östliches Baikal-Ufer
Von Ulan Ude geht Ihre Reise durch hügelige Landschaft an kleinen Orten vorbei nach Gremjatschinsk am Baikalsee. Vorbei an malerischen Buchten führt Ihr Weg weiter durch hohe Kiefernwälder und unberührte Natur in Richtung Halbinsel Heilige Nase. Im kleinen Ort Maximicha in der gleichnamigen naturbelassenen Bucht angekommen, lädt Sie Ihr Reiseleiter zu einer kleinen Wanderung ein. Heute übernachten Sie in einem einfachen Gästehaus. (FMA)

5. Tag Ach du Heilige Nase!
Heute führt Ihr Tagesausflug Sie auf die landschaftlich reizvolle Halbinsel mit dem ausgefallenen Namen Heilige Nase. Am späten Nachmittag kehren Sie dann nach Ulan Ude zurück, wo Sie übernachten. (FM)

6. Tag Erlebnis Transsib – Im Zug von Ulan Ude nach Irkutsk
Am Morgen bringt ein Transfer Sie zum Bahnhof. Bei der Tageszugfahrt von Ulan Ude nach Irkutsk können Sie den Baikalsee an seinem südöstlichen Ende aus der Zugperspektive genießen. Am späten Nachmittag treffen Sie in Irkutsk ein, wo Sie heute übernachten. (F)

7. Tag Auf nach Olchon
Heute geht es per Landtransfer nach Chuschir auf der Insel Olchon. Diese Insel, noch sehr ursprünglich, verzaubert mit ihren schamanistischen Geschichten und betört durch hügelige Steppenlandschaft, schroffe Steilküste und traumhafte Sandstrände. Das Dorf Chuschir, Hauptort der Insel, zeigt das einfache und oft beschwerliche Inselleben. Hier haben Sie Gelegenheit zum Besuch des mystischen Schamanenfelsens, der als Heiligtum und Sitz der Götter verehrt wird. Heute und morgen übernachten Sie auf Olchon. (FMA)

8. Tag Entdeckungen auf Olchon
Mit robusten Bussen der Marke UAZ fahren Sie durch Steppe, Wald und Dünen in den Norden der Insel. Faszinierende Felsformationen markieren Ihren Weg zum Kap Choboi, wo Sie ein atemberaubender Ausblick auf den Baikalsee erwartet. Kleine Wanderung und Picknick (Ausflugspaket). (FA)

9. Tag In die Hauptstadt Ostsibiriens
Fahrt zum Hafen und kurze Fährfahrt auf das Festland. Auf dem Weg nach Irkutsk halten Sie u. a. in Ust-Ordinski. Besuch des Heimatmuseums, wo Sie Wissenswertes zur Kultur und Lebensweise der Burjaten im westlichen Baikal-Gebiet erfahren. Heute und morgen übernachten Sie in Irkutsk. (FM)

10. Tag Irkutsk am Baikalsee
Sie entdecken das vielfältige Stadtbild von Irkutsk, das am Zusammenfluss des Irkut und der Angara liegt. Neben den teilweise altersgebeugten stilvollen Holzhäusern, den prächtigen Kaufmannsvillen und dem großen Markt sehen Sie unzählige prachtvolle Kirchen und besuchen das Dekabristen-Museum, das im ehemaligen Anwesen der Familie Wolkonski eingerichtet wurde. Am Nachmittag können Sie in Eigenregie die Stadt erkunden. (F)

11. Tag Alte Baikal-Bahn
Heute steht eine spannende Bahnfahrt auf Ihrem Programm. Start ist in Irkutsk, der erste Stopp erfolgt in Sljndjanka, wo Sie den Bahnhof aus reinem Marmor bestaunen können. Dann geht es gemächlich die Alte Trasse entlang, durch zahlreiche Tunnel und über viele Brücken. Ihr Mittagessen wird Ihnen heute im Dorf Polowinnaja serviert. Am Ende des Tages erreichen Sie Port Baikal, wo die geschichtsträchtige alte Trasse endet. Genießen Sie den traumhaften Blick auf das gegenüberliegende Ufer, bevor Sie mit der Fähre nach Listwjanka übersetzen. Heute übernachten Sie in Listwjanka. (FMA)

12. Tag Listwjanka – Irkutsk
Das ehemalige Fischerdorf Listwjanka erstreckt sich am Ufer des Baikalsees und an der Angara. Am Ortseingang erwartet Sie das Baikal-Museum, das Ihnen die Einzigartigkeit der hiesigen Flora und Fauna nahebringt. Einen traumhaften Panorama-Blick auf Baikalsee und beide Ufer der Angara bietet die Auffahrt mit der Seilbahn zum Tscherski-Stein (bei gutem Wetter). Später haben Sie Gelegenheit, den lokalen Markt zu besuchen, wo Sie den köstlichen Omul-Fisch kosten können. Fahrt nach Irkutsk, wo Sie heute übernachten. (FM)

13. Tag Abschied vom Baikalsee – Moskau
Flug nach Moskau. Begrüßung und Ausflug zum Neujungfrauenkloster. Das Kloster liegt im Südwesten von Moskau am Ufer der Moskwa und gehört zu den ältesten und schönsten Klöstern Russlands. Am Nachmittag Gelegenheit zum geführten Besuch der Tretjakow-Galerie, einer wahren Schatzkammer russischer Kunst (Ausflugspaket). (FM)

14. Tag Rückflug nach Frankfurt
(F)

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Mindestteilnehmeranzahl: 6
Maximalteilnehmerzahl: 12
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.
 

  • Flüge Frankfurt – Moskau – Ulan Ude, Irkutsk – Moskau – Frankfurt in der Economy Class
  • Bahnfahrt Ulan Ude – Irkutsk
  • Fährfahrten Olchon – Festland, Port Baikal – Listwjanka
  • 3 Übernachtungen in Ulan Ude
  • 1 Übernachtung in Maximicha
  • 2 Übernachtungen auf Olchon in Zimmern mit privater Dusche/WC
  • 4 Übernachtungen in Irkutsk, 1 Übernachtung in Listwjanka, 1 Übernachtung in Moskau
  • Besuch des Baikal-Museums, des Iwolginski-Klosters, des Heimatmuseums in Ust-Ordinski und des Dekabristen-Museums
  • Transfers laut Reiseverlauf, auf Olchon in klassisch-sowjetischen Militärbussen (UAZ)
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
     

Transsibirische Eisenbahn

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer/4-Bett Abteil
    3990 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Einzelzimmerzuschlag in den Hotels p.P.
    690 €
  • Ausflugspaket
    240 €
  • Visumgebühr Russland p.P.
    82 €

Transsibirische Eisenbahn

Die Transsibirische Eisenbahn ist schon seit ihrem Baubeginn im Jahre 1891 eine echte Legende. Mit ihren 9.288 Kilometern zwischen Moskau und Wladiwostok ist die Transsib die längste durchgehende Eisenbahnverbindung der Welt. Führe man die Strecke nonstop, wäre man 7 Tage auf Schienen unterwegs.

Erfüllen Sie sich Ihren Lebenstraum und bereisen Sie die legendäre Transsib ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben! Wenn Sie das authentische Leben in russischen Zügen kennenlernen und auf Einheimische treffen wollen, ist eine Fahrt im Linienzug auf der Transsib genau richtig für Sie. Kontakte sind dort schnell geschlossen – als Besucher aus dem Westen wird man Ihnen mit Interesse und großer Rücksichtnahme begegnen.

Bei unseren sorgfältig organisierten Gruppenreisen auf der Transsib mit jeweils etwa 10 – 20 Gästen in Linienzügen auf der Transsibirischen Eisenbahn reisen Sie in freundlicher Gesellschaft und besonders nah an Land und Leuten. Erfahrene Reiseleiter betreuen Sie, an Bord erwartet Sie anspruchsvolle Unterhaltung und auf Ihren Stationen ein ausgewogenes Ausflugs- und Besichtigungsprogramm.

Für Abenteuerlustige bietet der Linienzug auch die Möglichkeit, die Individuelle Reisen auf der Transsib zu erleben. Wählen Sie Ihren Abfahrtsort und stellen Sie sich Ihren ganz persönlichen Reiseverlauf zusammen! Entscheiden Sie selbst, an welchen Orten Sie wie lange bleiben möchten. Sie können bequem im Hotel logieren oder – wenn Sie die Kultur hautnah kennenlernen möchten – preiswert in Privatzimmern bei einheimischen Familien wohnen. Auf den folgenden Seiten haben wir einige Beispielreisen für Sie zusammengestellt, die wir individuell an Ihre Wünsche anpassen können.

Ihre Fragen – unsere Antworten

Unterwegs im Wilden Osten – wie steht’s mit der Sicherheit?
Unsere Erfahrung zeigt: Auf der Transsib verkehrt man äußerst sicher. In unserer mehr als 25-jährigen Geschichte wurde auf der Transsib noch nie jemand überfallen oder beraubt. Auch die Deutsche Botschaft in Moskau wird Ihnen gerne bestätigen, dass Reisende keinerlei Probleme haben, solange sie sich nicht leichtsinnig verhalten. Das heißt vor allem: Lassen Sie Wertsachen nicht unbeaufsichtigt liegen – wie überall auf der Welt.

Werde ich unterwegs satt?
Ganz nach russischer Sitte wird Ihnen im Speisewagen schon zum Frühstück sowie mittags und abends in der Regel eine warme Mahlzeit serviert, z. B. Huhn mit Kartoffelpüree. Dazu kommen russische Spezialitäten wie Blinis, aber auch Brot mit Wurst und Käse ist erhältlich. Wer gern süß frühstückt, sollte sich ein Glas Marmelade o. ä. mitnehmen. Dazu gibt’s Obst nach Jahreszeit sowie Tee, Kaffee, Softdrinks und Alkoholisches. Tee aus dem Samowar können Sie auch jederzeit in Ihrem Abteil serviert bekommen. Überschreiten Sie die Grenze nach China, wechselt der Speisewagen und Sie genießen die chinesische Küche. Auf den Stopps gibt es zahlreiche Möglichkeiten, bei den Händlern am Bahnhof lokale Speisen und Obst einzukaufen. Achten Sie aber darauf, rechtzeitig wieder im Zug zu sein! Er fährt pünktlich ohne Pfiff und Ansage weiter.

Wie sind die Betten?
Die Betten sind bequem und wegen der größeren Spurbreite der Waggons auch etwas größer als der europäische Durchschnitt, nämlich ca. 185 × 66 cm. Frische Bettwäsche finden Sie bei Reisebeginn in Ihrem Abteil.

Funktioniert mein Handy?
In den Städten und den meisten größeren und kleineren Siedlungen funktionieren Handys, aber in den Weiten der Taiga und Tundra herrscht himmlische Funkstille. Fragen Sie Ihren Netzbetreiber nach dem aktuellen Stand.

Einreisebestimmungen Russland
Für die Einreise nach Russland benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass mit ausreichender Gültigkeit (geplante Aufenthaltsdauer + sechs Monate). Darüber hinaus ist ein russisches Visum zwingend erforderlich. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von uns mit der Buchungsbestätigung. Hinweise zum Ausfüllen des Visumsantrages finden Sie auch auf unserer Homepage unter der Rubrik „Service“.
Andere Staatsangehörige fragen bitte jeweils bei der betreffenden Botschaft nach.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de

Gesundheitsbestimmungen
Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bezüglich einer Impfberatung für das Zielgebiet.
Bitte lesen Sie die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes auf www.auswaertiges-amt.de

© 2017 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | D - 22177 Hamburg | Telefon: 040 / 380 20 60 | powered by Easytourist