Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
040 / 380 20 60
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Wildes Baltikum per Rad - 23 Tage

Fähre (inkludiert) Radreise Schwierigkeitsgrad 3 Individualreise
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
SR-FRWBFA-S4
Terminwahl:
PREIS:
ab 1789 € pro Person

23-tägige individuelle Radreise ab Tallinn / bis Klaipeda (inkl. Fähre ab Lübeck-Travemünde / bis Kiel).
Diese Reise führt entlang der baltischen Küste – auf mehr als 1.200 Kilometern werden Sie zwischen Tallinn in Estland und Klaipeda in Litauen atemberaubende Ausblicke auf die Ostsee und die wunderschönen Landschaften des Baltikums erhaschen. Die Metropolen Tallinn und Riga stehen ebenso auf dem Programm wie kleinere Küstenorte – namentlich Pärnu, Jurmala, Kolka, Liepaja oder Palanga. Zudem liegen zahlreiche Nationalparks auf Ihrer Route: Der Kemeri-Nationalpark ist für seine einsame Moorlandschaft bekannt, die Slitere-Nationalpark mit Kap Kolka als Station für den Vogelzug und der Gauja-Nationalpark beeindruckt mit dem tief ins Gestein geschnittenen Flusslauf der Gauja. Und außerdem erradeln Sie die estnische Inselwelt mit den Inseln Saaremaa, Muhu und Hiiumaa und entdecken dabei einige ganz beschauliche und idyllische Fleckchen Erde. Willkommen auf unserer Reise „Wildes Baltikum per Rad“!

Die Reise richtet sich mit Etappenlängen von 50 bis 100 Kilometern an erfahrene Tourenradler. Sie lässt sich mit eigenen Rädern oder auch mit Leihfahrrädern durchführen.

Die Fähranreise ab Lübeck-Travemünde und bis Kiel sowie der Fahrradtransport (wenn Sie Ihre eigenen Räder nutzen) sind bereits im Preis enthalten.

1. Tag: Anreise
Einschiffung in Lübeck-Travemünde am späten Abend. Abfahrt in Richtung Helsinki während der Nacht. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Auf See
Genießen Sie einen Tag auf See. Übernachtung an Bord.

3. Tag: Helsinki – Tallinn
Morgens Ankunft in Helsinki. Mit dem Fahrrad fahren Sie vom Fährhafen Helsinki-Vuosaari zum Hafen nahe der Innenstadt für die Überfahrt nach Tallinn (etwa 16 km Radstrecke). Zwischen den Fährpassagen haben Sie die Möglichkeit, die finnische Hauptstadt auf sich wirken zu lassen. Sehenswert sind der Hafen, der Senatsplatz mit der Domkirche, die zentrale Mannerheimstraße, das Parlamentsgebäude, die Finlandia-Halle und das Sibelius-Denkmal sowie die berühmte Felsenkirche. Ankunft per Fähre in der estnischen Hauptstadt gegen Nachmittag. Übernachtung in Tallinn.

4. Tag: Tallinn – Padise (ca. 70 km)
Das durchweg mittelalterliche Tallinn überzeugt mit kleinen Kopfsteinpflastergassen und spitzgiebeligen Kaufmannshäusern und entführt mit seinem hübschen Stadtbild in vergangene Zeiten. Die Stadtmauer und die massiven Wehrtürme „Kiek in de Kök“ oder „Dicke Margarethe“ zeugen von der Wehrhaftigkeit Tallinns. Nachdem Sie Tallinn erkundet haben, machen Sie sich auf den Weg nach Padise mit dem Kloster aus dem 14. Jahrhundert. Übernachtung in Padise.

Fakultativ:
Das mittelalterlich Tallinn mit seiner beeindruckenden Stadtmauer, den Domberg und die Unterstadt entdecken Sie auf einem geführten Stadtrundgang (ca. 3 Stunden).

5. Tag: Padise – Haapsalu (ca. 55 km)
Von Padise aus fahren Sie zurück an die Küste. Haapsalu, das bereits im 13. Jahrhundert gegründet wurde, war schon zu Zarenzeiten ein beliebter Kurort. 1825 wurde das erste Sanatorium eröffnet. Der Bahnhof, der extra zum Empfang des Zaren gebaut wurde, und die Ruine der Bischofsburg sind sehenswert. Übernachtung in Haapsalu.

6. Tag: Haapsalu – Insel Kassari – Insel Hiiumaa (ca. 50 bzw. 70 km)
Fahrt zum Fährhafen Rohuküla. Am späten Vormittag nehmen Sie die Fähre nach Heltermaa auf der Insel Hiiumaa (ca. 1,5 Std). Sie unternehmen zunächst eine Rundfahrt über die südlich von Hiiumaa gelegenen Insel Kassari, die durch einen Damm mit Hiiumaa verbunden ist. Übernachtung in Söru bzw. Käina.

7. Tag: Insel Hiiumaa – Insel Saaremaa (ca. 50 km)
Morgens Überfahrt von Söru nach Triigi auf der Insel Saaremaa (ca. 1 Std.). Steinmauern aus Findlingen, Schilfdachhäuser und Bockwindmühlen prägen das idyllische Bild der größten estnischen Insel. Die St.-Katharinen-Kirche von Karja aus dem 14. Jahrhundert, an deren Decke heidnische Symbole gemalt wurden, die Windmühlen von Angla und die Meteoritenkrater von Kaali liegen auf Ihrem Weg nach Kuressaare. Kuressaare ist die größte Stadt auf Saaremaa (Ösel). In der gut erhaltenen Bischofsburg befindet sich ein Museum zur Inselgeschichte. Übernachtung in Kuressaare.

8. Tag: Insel Saaremaa – Insel Muhu (ca. 80 km)
Über Püha führt Sie Ihr Weg zur Ruine der mittelalterlichen Wehrkirche Poide, die im 14. Jahrhundert auf den Resten einer alten Burg erbaut wurde. Ein Damm bringt Sie zur Insel Muhu. Wenn Sie möchten, besichtigen Sie noch das Museumsdorf Koguva auf Muhu. Übernachtung auf Muhu.

9. Tag: Insel Muhu – Pärnu (ca. 90 km)
Morgens nehmen Sie die Fähre von Kuivastu nach Virtsu auf dem estnischen Festland (ca. 30 min). Von hier fahren Sie direkt nach Pärnu (wenn Sie der ruhigen Küstenroute folgen + 30 km). Die alte Hansestadt Pernau lockt mit einer pittoresken Innenstadt, ansprechender Holzarchitektur und gepflegten Parkanlagen. Pärnu gilt auch als die „Sommerhauptstadt“ Estlands und hat eine lange Tradition als Seebad. Im 19. Jahrhundert wurde bereits die erste Badeanstalt eröffnet. Im alten Kursaal befindet sich heute ein Restaurant. Übernachtung in Pärnu.

10. Tag: Pärnu – Ainazi (ca. 70 km)
Zunächst geht es auf der Hauptstraße Richtung Süden. Ab Pulgoja führt eine Küstennebenstrecke durch kleine Badeorte zur lettisch-estnischen Grenze. Nach Überquerung der Grenze erreichen Sie Ainazi. Der Küstenort hat eine lange Schiffsbautradition. Übernachtung in Ainazi.

11. Tag: Ainazi – Dikli (ca. 70 km)
Auf ruhigen Nebenstrecken fahren Sie durch den beschaulichen Norden Lettlands. Über Aloja erreichen Sie Ihr Tagesziel, das Schlosshotel Dikli. Das Schloss wurde Ende des 19. Jahrhunderts gebaut, es ist noch viel originale Inneneinrichtung erhalten. Übernachtung in Dikli.

12. Tag: Dikli – Cesis (ca. 55 km)
Ihr Weg führt Sie heute in den Gauja-Nationalpark. Der Flusslauf der Gauja wird von Sandsteinklippen, Sandbänken, Grotten und Höhlen eingerahmt. Die Landschaft im Park ist atemberaubend und eine herrliche Kulisse für eine Radwanderung, auch wenn die ein oder andere Steigung etwas Kondition fordert. Ihr Tagesziel ist Cesis (Wenden): Die beeindruckende Ordensburg von Cesis war einmal die größte Festung des Baltikums. Auch die Johanniskirche aus dem 14. Jahrhundert sowie das adrett hergerichtete Stadtzentrum sind sehenswert. Übernachtung in Cesis.

13. Tag: Cesis – Sigulda – Riga (ca. 55 Rad-km)
Heute führt Sie Ihr Weg nach Sigulda (Segewold) und zur Ordensburgruine Turaida. Die Burg ist von Sigulda aus auch per Seilbahn zu erreichen – der Ausblick ist fantastisch. Die in der Nähe liegende Gutmannshöhle weist teils mehrere hundert Jahre alte Inschriften auf. Bei Ligatne, zwischen Cesis und Sigulda, führen Naturpfade den Besucher durch die verschiedenen Landschaften des Parks. Von Sigulda aus geht es dann per Bahn nach Riga (ca. 50 km). Übernachtung in Riga.

14. Tag: Riga
Ein fahrradfreier Tag! Die Altstadt von Riga erkunden Sie am besten bei einem Rundgang. Der Dom, die Petrikirche, die schönen Gildehäuser, das berühmte Schwedentor, das prächtige Schwarzhäupterhaus und das Schloss, das heute Regierungssitz ist, sollten Sie sich unbedingt anschauen. Die herrlichen Jugendstilfassaden aus dem frühen 20. Jahrhundert, für die Riga so berühmt ist, kann man bei einem Gang durch die Albert- und die Elisabethstraße in der Neustadt bewundern. Übernachtung in Riga.

Fakultativ:
Auf einem geführten Stadtrundgang gewährt Ihnen Ihr Reiseleiter besondere Einblicke in die Jugendstilmetropole Riga, die auch gerne „Perle des Baltikums“ genannt wird (ca. 3 Stunden).

15. Tag: Riga – Jurmala – Mersrags (ca. 95 km)
Von Riga aus folgen Sie der Küste nach Jurmala. Das traditionsreiche Seebad überzeugt mit schmucken Holzvillen und einem tollen Sandstrand. Es geht weiter durch den Kemeri-Nationalpark mit seiner verwunschenen Moorlandschaft, die vielen Vogelarten Lebensraum bietet. In den Mooren und Wäldern leben außerdem Elche, Hirsche, Rehe, Wildschweine und Wölfe. Über Engure fahren Sie nach Mersrags. Übernachtung in Mersrags oder Umgebung.

16. Tag: Mersrags – Kolka (ca. 60 km)
Entlang der Küste gelangen Sie zum Kap Kolka im Slitere-Nationalpark. Am Kap Kolka treffen Ostsee und Rigaer Bucht aufeinander. Das Meer ist hier aufgewühlt und unruhig, der Ausblick fantastisch. Auf dem Gebiet des Nationalparks, der für den Vogelzug eine große Bedeutung hat, war früher das Siedlungsgebiet der Liven, heute leben hier nur noch wenige Angehörige des finn-ugrischen Volkes. Übernachtung in Kolka.

17. Tag: Kolka – Ventspils (ca. 85 km)
Weiter geht es durch das Reservat und dann auf der küstennahen Route nach Ventspils. Die Hafenstadt hat eine gut erhaltene Ordensburg von 1290 zu bieten. Sie beherbergt heute das Museum von Ventspils. Übernachtung in Ventspils.

18. Tag: Ventspils – Pavilosta (ca. 70 km)
Ihre heutige Route verläuft entlang der Küste nach Pavilosta. Der kleine Ort verfügt über einen schönen Sandstrand, der zu einem Abendspaziergang einlädt. Übernachtung in Palivosta.

19. Tag: Pavilosta – Liepaja (ca. 55 km)
Heute führt Sie Ihr Weg nach Liepaja (Libau). Auch Liepaja ist für den besonders schönen Strand bekannt. Die Dreifaltigkeitskirche mit ihrer prächtigen Orgel – bis Anfang des 20. Jahrhunderts war sie die größte der Welt – ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hier und da gibt es schöne Jugendstilgebäude zu bestaunen, darunter die Markthalle. Übernachtung in Liepaja.

20. Tag: Liepaja – Palanga (ca. 75 km)
Es geht weiter Richtung Süden, Sie verlassen Lettland und erreichen Litauen. Im beliebten litauischen Badeort Palanga lohnen ein Besuch des Bernsteinmuseums im Schloss des damaligen Grafen Tiszkevicz sowie ein Spaziergang zur Seebrücke. Übernachtung in Palanga.

21. Tag: Palanga – Klaipeda – Nida (ca. 80 km)
Entlang der Ostseeküste fahren Sie nach Klaipeda (Memel). Gelegenheit zu einem Spaziergang durch die historische Altstadt: Schlendern Sie doch zum Theaterplatz mit dem berühmten Ännchen-von-Tharau-Brunnen, zur alten Post oder einfach entlang der für das Baltikum ungewöhnlichen Fachwerkhäuschen. Danach geht es per Fähre auf die Kurische Nehrung. In Juodkrante (Schwarzort) erhalten Sie auf einem Rundgang über den Skulpturenpfad am „Hexenberg“ Einblick in die litauische Mythologie. Nida (Nidden) besticht mit seinen hübschen Fischerhäuschen. Sehenswert sind hier vor allem des Thomas-Mann-Haus, der alte Kurenfriedhof und die Bernsteingalerie. Besonders eindrucksvoll sind die Sanddünen der Kurischen Nehrung, die zu den höchsten Dünen Europas zählen. Übernachtung in Nida.

22. Tag: Nida – Klaipeda (ca. 50 Rad-km)
Sie fahren per Schiff über das Kurische Haff und weiter per Rad durch das wunderschöne Memelland. Ihr Ziel ist der Fährhafen südlich von Klaipeda. Einschiffung und Abfahrt in Richtung Heimat. Übernachtung an Bord.

23. Tag: Ankunft in Kiel
Nach einem Tag auf der Ostsee erreichen Sie den Fährhafen in Kiel, wo Ihre Reise endet.

Mindestteilnehmerzahl
Keine Mindestteilnehmerzahl. Garantierte Durchführung!

  • Fährpassagen Lübeck-Travemünde – Helsinki und Klaipeda – Kiel in einer 2-Bett-Kabine innen (Etagenbetten) mit Dusche/WC (ohne Bordverpflegung)
  • Fährpassage Helsinki – Tallinn (ohne Kabine)
  • Fahrrad-Transport auf den Fähren
  • 19 Übernachtungen in Hotels und Gästehäusern in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Frühstück
  • Schiffsfahrten Rohuküla – Haltermaa, Söru – Triigi, Kuivastu – Virtsu und Nida – Minija
  • Routenbeschreibung
  • GPS-Daten der Route
  • Informations- und Kartenmaterial

Hotel - Wildes Baltikum per Rad

Details
  • Preis pro Person im Doppelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    1789 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 2-Bett-Innenkabine
    2599 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer und 1-Bett-Innenkabine
    2959 €

Abfahrtsorte

  • z.B. 1-Bett Innenkabine (nur in Zusammenhang mit Buchung von Einzelzimmer und Einzelkabine) - ab Lübeck-Travemünde/bis Kiel (oder umgekehrt)
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stadtrundgang Tallinn (Preis pro Rundgang)
    88 €
  • Stadtrundgang Riga (Preis pro Rundgang)
    88 €
  • Leihfahrrad (City Bike mit Rücktrittbremse)
    239 €
  • Leihfahrrad (Trekkingrad)
    239 €
  • Leihfahrrad (E-Bike/Pedelec)
    498 €
  • Mahlzeitenpaket Travemünde – Helsinki p.P.
    58 €

Hotel - Wildes Baltikum per Rad

Tallinn - St. Barbara / Bern / L‘Ermitage
Padise - Kallaste Talu / Padise Mois
Haapsalu - Hotel Promenaadi
Söru - Gästehaus Söru / Gästehaus Sinima
Kuressaare - Hotel Arensburg
Muhu - Gästehaus auf der Insel Muhu
Pärnu - Hotel Koidulapark / Hotel Victoria
Ainazi - Hotel Helmi
Dikli - Schloß Dikli
Cesis - Hotel Kolonna Cesis / Hotel Atputa
Riga - Hotel Konventa Seta / Tallink / Garden Palace
Mersrags - Gästehaus Vetrasputns
Kolka - Gästehaus Zitari
Ventspils - Gästehaus Rapie Logie / Gästehaus Juras Brize
Palivosta - Motel Veju Paradize / Gästehaus Viga
Liepaja - Hotel Europa City
Palanga - Hotel Alanga
Nida - Hotel Nidos Banga

oder vergleichbar, vorbehaltlich Änderungen.

Anreise
Bitte beachten Sie, dass bei der Reise die An- bzw. Abreise per Fähre ab Lübeck-Travemünde und bis Kiel sowie der Fahrradtransport auf den Fähren bereits im Preis enthalten sind.

Fährüberfahrt Helsinki – Tallinn
Für die Fährpassage von Helsinki nach Tallinn ist ein Wechsel der Fähre bzw. des Fährhafens in Helsinki notwendig. Mit Finnlines erreichen Sie den Außenhafen Helsinki-Vuosaari. Die Fähren nach Tallinn legen vom nahe der Innenstadt gelegenen Hafen ab (genauere Informationen dazu erhalten Sie von uns mit den Reiseunterlagen). Diese Strecke von insgesamt etwa 16 km legen Sie mit Ihren Rädern zurück.

Verpflegung auf den Fähren
In den bordeigenen Restaurants werden Mahlzeiten angeboten – zahlbar vor Ort.

Hinweis zum Streckenverlauf
Vereinzelt führen Streckenabschnitte über Schotterpisten oder entlang von Hauptstraßen. Dies lässt sich leider nicht immer vermeiden. In der Regel können Sie aber Radwege, asphaltierte Strecken oder wenig befahrene Straßen nutzen.

Nicht im Reisepreis enthalten
Das Bahnticket Sigulda – Riga (ca. 10 Euro p.P.) ist nur vor Ort zahlbar. Auch die Fähr- und Nationalparkgebühren Kurische Nehrung (ca. 3 Euro) sind vor Ort zu entrichten.



Leifahrräder (optional)
Bei dieser Reise können Sie Fahrräder für die Strecke von Tallinn nach Klaipeda mieten. Es stehen 24-Gang-Trekkingräder sowie E-Bikes/Pedelecs zur Verfügung. Als Standard-Ausstattung erhalten Sie mit den Leihfahrrädern eine 7-Liter-Lenkertasche (wasserdicht) mit Kartenhalter. Idealerweise bringen Sie Ihre eigenen Fahrradtaschen mit. In Helsinki kommen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Fährhafen Vuosaari zum Hafen für die Weiterreise nach Tallinn.

Fähr- und Nationalparkgebühren Kurische Nehrung
Die Fähr- und Nationalparkgebühren für die Kurische Nehrung sind nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten.
Die Autofähre auf die Kurische Nehrung legt wenige Kilometer südlich der Innenstadt von Klaipeda ab (New Ferry Terminal) und verkehrt sehr regelmäßig (etwa alle 20 bis 30 Minuten). Die Überfahrt wird vor Ort in bar oder per Kreditkarte gezahlt. Bitte beachten Sie, dass das Ticket für den Hin- und den Rückweg gilt. Nähere Informationen zu Zeiten und Kosten finden Sie unter https://www.keltas.lt/en/home/
Der Zugang zur nördlichen Nehrung und damit zum litauischen Nationalpark ist nur gegen Gebühr möglich. Bei Anreise aus Richtung Klaipeda wird an einem Kontrollpunkt bei Alksnyne Eintritt erhoben (Fahrräder sind von der Abgabe gefreit). Nähere Informationen zu den Naturschutzgebühren finden Sie unter http://neringa.eparkingas.lt/tickets/pricelist.html

Einreisebestimmungen baltische Staaten und Skandinavien
Die baltischen und die skandinavischen Länder sind Mitglieder des Schengen-Raumes. Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass jeweils mit ausreichender Gültigkeit. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, die Eintragung im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert. Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte jeweils bei der betreffenden Botschaft.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de

Gesundheitsbestimmungen
Bitte kontaktieren Sie Ihren Hausarzt bezüglich einer Impfberatung für das Zielgebiet. Bitte lesen Sie auch die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes auf www.auswaertiges-amt.de

© 2017 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | D - 22177 Hamburg | Telefon: 040 / 380 20 60 | powered by Easytourist