Ihr Reisespezialist für Nord- und Osteuropa
Buchung & Information
040 / 380 20 60
Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr | 14 - 17 Uhr

Reisefinder

 
0 gemerkte Reisen

Kurzinfos zu Georgien

Georgien wird es vom Großen und vom Kleinen Kaukasus sowie vom Schwarzen und vom Kaspischen Meer geprägt. Die Hauptstadt Tiflis (auch Tbilisi genannt) liegt im Südosten des Landes. Die Sehenswürdigkeiten spiegeln die aufwühlende Geschichte und vielen Machtwechsel des Landes wider. Da gibt es die georgisch-orthodoxe Sioni-Kathedrale, die Festung Nariqala – früher die wichtigste Burg Georgiens – aus dem 3. Jahrhundert, die berühmten persischen Schwefelbäder und natürlich die alte Hauptstadt Mzcheta.
Die Georgier sind stolz auf ihre kulinarische Vielfalt. Mahlzeiten werden in Georgien „gesellschaftlich zelebriert“. Dies spiegelt sich auch in der sehr ausgeprägten Gastfreundschaft wider. Besonders beliebt ist der georgische Wein, der Weinbau hat eine Jahrhunderte alte Tradition.

Einreisebestimmungen
Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen Personalausweis oder Reisepass jeweils mit ausreichender Gültigkeit. Nach Informationen des Auswärtigen Amtes kann es bei Einreise über ein anderes Land (Zwischenstopp) mit dem Personalausweis zu Problemen kommen, daher empfehlen wir die Mitnahme des Reisepasses. Ein Visum für Georgien wird nicht benötigt.
Andere Staatsangehörige erkundigen sich bitte bei der betreffenden Botschaft.
Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, die Eintragung im Pass der Eltern wird nicht mehr akzeptiert.
Nähere Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt auf www.auswaertiges-amt.de *

Währung
In Georgien wird mit Lari (GEL) gezahlt.
Geldautomaten sind in Georgien verbreitet. Um Geld abheben zu können benötigen Sie eine Kreditkarte oder eine EC-Karte mit dem „Maestro“-Zeichen. Internationale Kreditkarten sind üblich. Aber man kann nicht in allen Hotels oder in kleineren Geschäften zwangsläufig damit zahlen, vor allem außerhalb von den größeren Städten ist dies schwieriger. Es empfiehlt sich daher immer ausreichend Bargeld mit sich zu führen.

Zeitzone
MEZ + 2 Stunden (Sommer)
MEZ + 3 Stunde (Winter)

Klima
Die besondere Lage und die topografischen Gegebenheiten des Landes bedingen ein sehr abwechslungsreiches Klima. Im Westen des Landes ist es warm und subtropisch-feucht, im Osten von Georgien herrscht gemäßigtes Klima. Und dann ist da noch das Hochgebirge.

Sprache
Amtssprache in Georgien ist Georgisch. Oft wird auch Russisch gesprochen. Außerhalb des Tourismus sprechen und verstehen wenige Einheimische Englisch.

Telefon/Internet
Die internationale Vorwahlnummer in Georgien lautet +995.
Der Handyempfang ist in aller Regel gut. Die Roamingfunktionalität sollte beim eigenen Netzbetreiber angefragt und ggf. freigeschaltet werden. Einige Hotels bieten ihren Gästen WLAN an.

Strom & Netzspannung
Die Stromspannung beträgt 220 Volt, 50 Hz, sodass alle Geräte problemlos verwendet werden können. In der Regel werden zweipolige Stecker benutzt.

Notfallnummern
Allgemeiner Notruf 112
Polizei 022

Anreise per Flug
Georgien besitzt vier internationale Flughäfen – Tiflis, Kutaisi, Poti und Batumi – wobei der größte und bedeutendste der 15 km von der Hauptstadt entfernte Flughafen „Tbilisi International Airport“ (TBS) ist. Flüge von Deutschland nach Georgien werden unter anderem von LOT (via Warschau), Ukraine Airlines (via Kiew) oder auch Air Baltic (via Riga) angeboten.

Anreise über Land

Die Anreise von Deutschland nach Georgien scheint schier endlos. Von Berlin aus muss eine Strecke von circa 3.200 km zurückgelegt werden – durch Polen, die Ukraine, Russland. Zusätzlich ist ein Visum für die Durchreise durch die Russische Föderation notwendig. Man sollte sich vorab informieren, ob eine problemlose Einreise von Russland aus möglich ist.
Die Straßenverhältnisse der Hauptstrecken in Georgien sind zwar meist gut, außerhalb aber oft in einem schlechten Zustand mit vielen Schlaglöchern. Außerdem sind viele Teile Georgiens sehr bergig. Abgelegene Gebiete können meist nur mit Geländefahrzeugen erreicht werden. Das Fahrverhalten ist häufig gewöhnungsbedürftig und verkehrswidrig. Daher wird ein ortskundiger Fahrer empfohlen. Von Nachtfahrten außerhalb der Städte wird generell abgeraten.

Für Reisen mit dem Pkw gilt ...
Soweit Sie mit dem eigenen Pkw reisen, sollten Sie auf jeden Fall Ihren Führerschein und den Fahrzeugschein mitführen, am besten die internationale Form. Des Weiteren ist es notwendig die Grüne Versicherungskarte mitzuführen. Sollten Sie nicht mit einem auf Sie angemeldeten Fahrzeug reisen, empfiehlt sich unbedingt eine Vollmacht des Fahrzeughalters. Seit März 2018 wird zudem eine georgische Haftpflichtversicherung verlangt, welche vor Ort in Service-Zentren, Banken oder online erworben werden muss.
Die Benzinpreise sind in Georgien für unsere Verhältnisse sehr preiswert. Das Tanken übernimmt in der Regel der Tankwart. Man kann an den Tankstellen mit Bargeld bezahlen, Kartenzahlung wird nicht überall akzeptiert.
Höchstgeschwindigkeit innerorts: 60 km/h
Höchstgeschwindigkeit Landstraßen: 90 km/h
Höchstgeschwindigkeit Autobahn: 110 km/h
Licht am Tage: ganzjährig
Promillegrenze: 0,0
Mitführpflicht: Grüne Versicherungskarte, Verbandspaket, Warndreieck und Warnweste, Feuerlöscher.
(Angaben ohne Gewähr, bitte informieren Sie sich vor Abreise über die entsprechenden Bestimmungen)

Beste Reisezeit
Für Georgien liegt die angenehmste Reisezeit zwischen April und Oktober, wobei die Monate Juli und August meist mit größerer Hitze verbunden sind. Die Sonne in Georgien kann intensiv scheinen, bitte an Sonnenschutz denken!

Gesundheit
Die Gesundheitsversorgung in Georgien ist nicht mit dem mitteleuropäischen Standard vergleichbar. Apotheken und Ärzte gibt es in den größeren Orten.
Nach Informationen des Auswärtigen Amtes wurden in der Vergangenheit bei Behandlung in einem privaten Krankenhaus (wo die medizinische Versorgung in der Regel besser ist als in staatlichen Einrichtungen und in der Regel auch Englisch gesprochen wird) Vorauszahlungen in bar oder per Kreditkarte verlangt. Im Bedarfsfall kann man sich von den jeweiligen Konsulaten und Ländervertretungen eine medizinische Einrichtung empfehlen lassen.
Urlauber, die auf Medikamente angewiesen sind, sollten sich vorab mit dem Nötigsten eindecken. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung wird bei Reisen nach Georgien dringend empfohlen. Auch wenn laut Auswärtigem Amt keine Pflichtimpfungen für die Einreise nach Georgien vorgeschrieben sind, sollte man sich vor einer Reise von einem Arzt beraten lassen.

Feier- und Gedenktage
Neben Weihnachten, Neujahr und christlichen Feiertagen mit wechselndem Datum wie Ostern gelten u.a. folgende Feiertage:
26. Mai – Nationalfeiertag

Botschaften & Generalkonsulate

Deutsche Vertretung
166 Davit Aghmashenebeli Avenue
0112 Tiflis
Tel.: +995 32 2 43 53 99

Österreichische Vertretung
Griboedov Str. 31 / Rustaveli Ave. 42
0108 Tiflis, Tel.: +995 32 243 44 02

Schweizer Vertretung
Krtsanisi 11
0114 Tiflis
Tel.: +995 322 75 30 01 / -02


* Bitte beachten Sie, dass Sie diese Verlinkungen auf externe Internetseiten führen. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung dieser Seiten.

Sämtliche Informationen auf dieser Seite sind nach besten Wissen erstellt, jedoch ohne Gewähr (Stand Novemer 2018)

© 2019 Schnieder Reisen - CARA Tours GmbH | Hellbrookkamp 29 | D - 22177 Hamburg | Telefon: 040 / 380 20 60 | powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk